UEFA ermittelt wegen Putin-Shirt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die UEFA ermittelt gegen den russichischen Nationalspieler Dimitri Tarasov.

Nach dem 0:2 von Lok Moskau in der Europa League am Dienstag bei Fenerbahce Istanbul zog er sich sein Trikot aus und daruner kam ein Leiberl mit dem Gesicht von Wladimir Putin samt dem Aufdruck "Der höflichste Präsident" zum Vorschein.

Aus Sicht des europäischen Verbandes, der sich am 17. März damit beschäftigt, dürfen bei internationalen Bewerbsspielen keine politischen oder religiösen Botschaften getätigt werden.

Tarasov kommentierte seine Aktion mit den Worten: "Das ist mein Präsident. Ich schätze ihn und möchte zeigen, dass ich ihn unterstütze. Auf dem Shirt steht alles, was ich sagen wollte." Die politische Botschaft bezieht sich auf eine Aussage von Putin 2014, der russische Soldaten bei der Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim als "höfliche Leute" gelobt hatte. Der russische Fußballverband (RFS) kritisierte Tarasov.

Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare