EL: Rapid, Austria, Admira kennen nächste Gegner

Aufmacherbild Foto: © Montage

Rapid, Austria und Admira kennen ihre möglichen Gegner für die dritte Quali-Runde der Europa League.

Die Hütteldorfer bekommen es mit Debrecen (HUN) oder Torpedo-Belaz Zhodino (BLR) zu tun, der Stadtrivale aus Favoriten trifft im Falle eines Aufstiegs gegen Kukes auf Spartak Trnava (SVK) oder Shirak (ARM). Beide Wiener Klubs sind gesetzt und somit auf dem Papier Favoriten.

Die ungesetzte Admira spielt im Falle eines Aufstiegs gegen Slovan Liberec (CZE).

Spieltermine sind der 28. Juli bzw. 4. August 2016.

Rapid wohl nach Weißrussland

Die Grün-Weißen können in der dritten Runde schon langsam eine Reise nach Weißrussland planen. Zhodino konnte das Hinspiel in Debrecen mit 2:1 für sich entscheiden und geht als Favorit in das Heimspiel. Rapid bestreitet die erste Partie in jedem Fall auswärts, das Rückspiel steigt im Allianz Stadion.

Für die Fink-Elf könnte es - sofern gegen Kukes der Aufstieg gelingt - entweder in die Slowakei oder nach Armenien gehen. Das Hinspiel zwischen Shirak und Trnava endete mit 1:1. Die "Veilchen" genießen zunächst Heimrecht.

Die Admira weicht zwar noch stärkeren Gegnern wie West Ham aus, ist gegen Slovan Liberec aber dennoch Außenseiter. Zunächst spielen die Niederösterreicher in der Südstadt (die BSFZ-Arena ist bis zum 28. Juli wieder bespielbar) und danach in Tschechien.

Der erste Blick in Rapids neues Schmuckkästchen:

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare