EURO 2016 unter Ausschluss der Zuschauer?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach den Terroranschlägen in Brüssel beschäftigt natürlich auch die Organisatoren der EURO 2016 die Sicherheitsfrage.

Uefa-Vizepräsident Giancarlo Abete äußert im französischen Radio Bedenken und kann im Hinblick auf das Großereignis nichts mehr ausschließen:

"Die EM ist ein Ereignis, das man nicht einfach nach hinten verschieben kann. Wir können die Möglichkeit nicht ausschließen, dass hinter verschlossenen Türen gespielt werden muss. Wir können sonst den Terrorismus nicht ausschließen."

Gut möglich also, dass Zuschauer den Stadien fern bleiben müssen und die Europameisterschaft für die Öffentlichkeit nur vor dem TV stattfindet.

Auch die Möglichkeiten von Public-Viewing sollten hinterfragt werden.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare