Hohn und Spott für "peinliche" Italiener

Aufmacherbild Foto: © getty

Eine 5:6-Niederlage im Elfmeterschießen gegen Deutschland bedeutete für Italien das Viertelfinal-Aus bei der EURO.

An und für sich keine Schande, doch die Art und Weise der Elfmeter sorgt am Tag danach für Aufsehen. "Was waren das für Schüsse?", kritisiert die "Gazzetta dello Sport" den extra dafür eingewechselten Zaza und Stürmerstar Graziano Pellè und fügt an: "Was für peinliche Elfmeter!"

Letzterer wurde für seine Ankündigung eines Lupfers vom "Corriere dello Sport" als "Großmaul" tituliert.

Der 30-Jährige wollte Manuel Neuer irritieren und gestikulierte, als wollte er im Panenka-Style treffen. Nach einigen "Tanzschritten" traf er aber nicht mal das Tor.

Simone Zaza wurde sogar extra von Teamchef Antonio Conte in der 120. Minute eingewechselt, um dann vom Punkt zu scheitern. Der 25-Jährige wurde durch seinen verrückten Anlauf mit "Happy Feet" verglichen und im Netz gnadenlos verspottet.

Wir haben eine kleine Auswahl der witzigsten Tweets:



LAOLA Meins

EURO 2016

Verpasse nie wieder eine News ZU EURO 2016!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!


Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare