Sensations-Quote im isländischen TV

Aufmacherbild Foto: © getty

Island ist die ganz große Überraschung bei der EURO in Frankreich.

Das 330.000-Einwohner-Land steht nach einem 2:1-Erfolg über England im Viertelfinale und trifft dort auf Frankreich (So., 21 Uhr). Nicht nur im Stadion in Nizza brachen alle Dämme, sondern auch auf der Insel.

Mit einer Einschaltquote von 99,8 Prozent sah laut "AS" so gut wie jeder Isländer, der den Fernseher einschaltete, das Spiel. Damit wurde der Allzeitrekord des ÖFB-Spiels (98,5 Porzent) noch einmal überboten.

Zum Vergleich: In Österreich verfolgten das alles entscheidende Gruppenspiel gegen Island im Schnitt 1,622 Millionen Fans, was einen Marktanteil von 66 Prozent bedeutete.

In England waren am Montagabend 15,2 Millionen (60 Prozent) Fußball-Interessierte live dabei und erlebten eine der bittersten Niederlagen in der Geschichte der "Three Lions".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare