Besonderes Spiel für Italien gegen Spanien

Aufmacherbild Foto: © getty

Für die italienische Mannschaft ist das EURO-Achtelfinale gegen Spanien ein ganz besonderes Spiel.

Denn die Partie ist exakt drei Jahre nach dem Todestag von Stefano Borgonovo angesetzt. Der ehemalige Milan-Stürmer spielte selbst für die "Squadra Azzurra" und starb 2013 an den Folgen der Nervenkrankheit ALS.

Zu Ehren Borgonovos lädt der Verband dessen Ehefrau Chantal ins Stade de France ein. "Das italienische Team, allen voran Gigi Buffon, ist uns immer sehr nahe gewesen", so Chantal Borgonovo.

Die Frau dese dreifachen Internationalen steht an der Spitze der 2008 gegründeten Borgonovo-Stiftung. Diese setzt sich aktiv für die Erforschung der unheilbaren Nervenkrankheit ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) ein.

"Wir werden seinen Kampf gegen ALS weiterführen, um die Menschen auf diese schreckliche und immer noch großteils unerforschte Krankheit aufmerksam zu machen. Der Fußball spielt dabei eine wichtige Rolle", sagt Chantal Borgonovo.

 

VIDEO: Fazit über das EM-Abschneiden des ÖFB-Nationalteams

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare