ÖFB-Gegner Ungarn nominiert EM-Kader

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Österreichs Gruppengegner Ungarn hat den endgültigen Kader für die EURO in Frankreich bekanntgegeben.

Im 23-Mann-Aufgebot von Trainer Bernd Storck stehen mit Ex-Salzburg-Torhüter Peter Gulacsi vom Aufsteiger RB Leipzig sowie Laszlo Kleinheisler (Werder Bremen), Adam Szalai (Hannover 96) und Zoltan Stieber (1. FC Nürnberg) vier Deutschland-Legionäre.

Ungarn ist erstmals seit der WM 1986 wieder für ein Großereignis qualifiziert. Das ÖFB-Team trifft gleich im ersten Spiel am 14. Juni auf die Ungarn.

Vor der Abreise nach Frankreich bestreiten die Ungarn am Samstag noch ihren letzten Test gegen Deutschland in Gelsenkirchen. Seit 23. Mai bereiten sich die Magyaren in Leogang auf die EM vor. Am Dienstag wollte Storck die Österreicher im EM-Test gegen Malta in Klagenfurt beobachten. Ihr EM-Quartier beziehen die Ungarn in Tourrettes in der Region Provence-Alpes-Cote d'Azur.

Ungarns Kader für die EURO:

Tor: Gabor Kiraly (Haladas Szombathely), Denes Dibusz (Ferencvaros), Peter Gulacsi (RB Leipzig/GER)

Abwehr: Attila Fiola (Puskas Akademia FC), Barnabas Bese (MTK Budapest), Richard Guzmics (Wisla Krakau/POL), Roland Juhasz, Adam Lang (beide Videoton FC), Tamas Kadar (Lech Posen/POL), Mihaly Korhut (Debreceni SC)

Mittelfeld: Adam Pinter, Zoltan Gera, Adam Nagy (alle Ferencvaros), Gergö Lovrencsics (Lech Posen/POL), Akos Elek (Diosgyöri VTK), Laszlo Kleinheisler (Werder Bremen/GER), Zoltan Stieber (1. FC Nürnberg/GER)

Angriff: Balazs Dzsudzsak (Bursaspor/TUR), Adam Szalai (Hannover 96/GER), Krisztian Nemeth (Al-Gharafa/QAT), Nemanja Nikolics (Legia Warschau/POL), Tamas Priskin (Slovan Bratislava/SVK), Daniel Böde (Ferencvaros)


Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare