Alabas witzige Austria-Anekdote

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

David Alaba erzählt in der EURO-Doku-Reihe "Die Stunde der Sieger", die im ORF ausgestrahlt wird, eine witzige Anekdote über seinen damaligen Wechsel zur Austria.

"Wir bekamen einen Anruf zu Hause und damals hat sie noch Austria Memphis geheißen. Meine Mutter wollte schon auflegen, weil sie dachte, da will uns jemand Zigaretten verkaufen", lacht der Bayern-Star.

Nach seinem Team-Debüt lief sein Handy heiß. "Da ist MSN bei mir explodiert. Das war cool - die Rechnung war weniger cool", grinst Alaba.




Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare