Lustenau zaubert: Bruno-Gala gegen Wattens

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Austria Lustenau feiert zum Auftakt der 9. Runde in der Ersten Liga einen verdienten 4:0-Heimsieg gegen Wattens. 

Die Vorarlberger machen von Beginn an das Spiel und gehen in Minute 29 durch Bruno in Führung. Unmittelbar vor der Pause beschenkt sich Dwamena mit einem platzierten Flachschuss selbst zum 21. Geburtstag.

In der 47. Minute legt Grubeck uneigennützig für Bruno auf, der sicher abstaubt. Kurz vor Schluss funktioniert diese Kombination erneut und der Brasilianer schnürt den Triplepack.

SC Austria Lustenau
WSG Wattens
4:0 (2:0)

Er sorgt zudem dafür, dass Lustenau zumindest bis zu den restlichen Spielen am Dienstag, mit dem das erste Saisonviertel abgeschlossen wird, Tabellen-Zweiter hinter dem LASK ist.

Dwamena gelang in seinem neunten Lustenau-Spiel sein bereits sechstes Saisontor, außerdem ließ er weitere Riesenchancen aus. Der eine Treffer reichte aber, um den Ghanaer auf bis ein Tor an Torschützen-Leader Mergim Berisha (Liefering) heranzubringen.

"Regionalliga-Niveau wäre hoch gegriffen"

"Ich bin enttäuscht von der Mannschaft", sagt ein sichtlich erzürnter Wattens-Trainer Thomas Silberberger nach dem Spiel bei "Sky".

"Regionalliga-Niveau wäre noch hoch gegriffen, im Hinblick darauf, was manche Verteidiger da geboten haben. Wir haben gesehen, wo unsere Grenzen waren", so der 43-Jährige.

Lustenau-Coach Lassaad Chabbi zeigt sich hingegen mehr als zufrieden: "Die Jungs waren 90 Minuten konzentriert und haben tollen Fußball gespielt."



Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare