Wacker erkämpft sich Remis gegen Neustadt

Aufmacherbild

FC Wacker Innsbruck
SC Wiener Neustadt
3:3 (1:0)

In Innsbruck sah Wiener-Neustadt-Angreifer Daniel Maderner lange Zeit wie der gefeierte Held aus. Mit einem verwandelten Freistoß besorgte er in der 66. Minute den zwischenzeitlichen 2:1-Führungstreffer seiner Mannschaft. Nachdem eine Freistoßflanke von Alexander Riemann an Freund und Feind vorbei zum 2:2 ins Tor segelte, war Maderner nach einem Fehler von Innsbruck-Routinier Jürgen Säumel wieder zur Stelle (75.).

Doch drei Minuten vor dem Ende machte Säumel seinen Fehler wieder gut und sicherte den Innsbruckern per Kopf zumindest noch einen Punkt. Zuvor hatten Innsbruck-Goalgetter Thomas Pichlmann (25.) und David Harrer (63.) getroffen. Die bereits in den Vorwochen stark aufspielenden Niederösterreicher holten nach der Derby-Pleite zuletzt gegen St. Pölten wieder einen Punkt.

 

Stimmen zum Spiel

Klaus Schmidt (Trainer FC Wacker): "Wir haben nach der Pause nicht die Geduld gehabt, Wr. Neustadt hat höher angepresst und wir waren wie versteinert. Wir sind aber doch noch zurückgekommen und müssen am Ende froh sein, mit dem X davonzukommen."

Günter Kreissl (Trainer SC Wiener Neustadt): "In der ersten Hälfte war Innsbruck klar besser, da war ich froh, dass es nur 0:1 gestanden ist. Dafür war die zweite Halbzeit richtig gut. Wir haben beherzt gespielt. Daniel Maderner läuft einem Torerfolg lange hinterher und dann gelingt ihm gleich ein Doppelpack. Aber natürlich gibt es auch großen Ärger bei uns wenn man 2:1 und 3:2 vorne ist und am Ende nicht gewinnt."

LAOLA Meins

FC Wacker Innsbruck

Verpasse nie wieder eine News ZU FC Wacker Innsbruck!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

SC Wiener Neustadt

Verpasse nie wieder eine News ZU SC Wiener Neustadt!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare