LASK macht sich Leben schwer

Aufmacherbild
 

LASK Linz
SC Wiener Neustadt
2:1 (2:1)

Die Linzer bauten ihre ungeschlagene Serie auf neun Partien aus, dabei gab es gleich sieben Siege. Mit Heimsieg Nummer acht in Folge stellten sie den eigenen Club-Rekord in der zweithöchsten Spielklasse aus den Jahren 1979 und 1993 ein.

Den Grundstein dafür legte die Truppe von Coach Oliver Glasner schon in der Anfangsphase. Fabiano verwertete schon nach 1:55 Minuten einen Imbongo-Lochpass zum 1:0 (2.). Christopher Drazan, der später verletzt ausschied, erhöhte kurze Zeit später mit einem überlegten Schuss ins Eck (14.).

Die Wiener Neustädter gaben sich beim Trainerdebüt von Rene Wagner aber nicht auf und kamen durch einen Kopfball von Marvin Egho zum Anschlusstreffer (27.). Dass es auch in der Folge spannend blieb, hatten die Gäste Domenik Schierl zu verdanken, der einen schwach geschossenen Foulelfmeter von Fabiano parierte (40.).

Da sich Abwehrchef Remo Mally danach verletzte, musste Co-Trainer Andreas Schicker in die Partie. Der am 1. Mai als Sportdirektor zu Sturm Graz wechselnde Günter Kreissl half deshalb auf der Bank noch einmal als Co-Trainer aus.

Die Gäste hielten auch nach Gelb-Rot für Andreas Pfingstner (69.) gut dagegen, blieben aber zum vierten Mal in Folge sieglos. Die ohne den erkrankten Rene Gartler angetretenen Linzer durften sich im vierten direkten Saisonduell über den ersten Sieg freuen und vermieden einen neuerlichen Umfaller nach dem jüngsten 2:2 beim FAC.

LAOLA Meins

LASK

Verpasse nie wieder eine News ZU LASK!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

SC Wiener Neustadt

Verpasse nie wieder eine News ZU SC Wiener Neustadt!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare