Schicker sorgt für Weltpremiere in Wr. Neustadt

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Beim Frühjahrsauftakt der Ersten Liga könnte es zu einer historischen Premiere im Weltfußball kommen.

Andreas Schicker wird gegen den LASK im Kader des SC Wiener Neustadt stehen. Der 29-Jährige will als erster Fußballer weltweit mit einer Armprothese ein Profi-Spiel bestreiten.

Günter Kreissl ist begeistert. „Ich bin überzeugt, dass beim Gegner niemand etwas von seinem Handicap gemerkt hat“, spricht der SCWN-Trainer das letzte Testspiel gegen Spartak Trnava an.

Dort bot der Außenverteidiger, der mit Handschuhen über seiner Prothese auflief, laut Kreissl eine gute Leistung. Gut möglich also, dass er gegen den LASK in der Startelf steht.

Internationale Aufmerksamkeit

Der "kicker"-Artikel über Schicker

Schickers Comeback erregt auch internationale Aufmerksamkeit. Mehrere internationale Medien berichten darüber. Im „kicker“ erschien vergangenen Montag sogar eine Doppelseite über den Neustadt-Profi.

„Ich bin so fit wie lange nicht mehr“, erzählte der Steirer dem deutschen Fachmagazin. Ein Comeback ohne Prothese, so wie einst der deutsche Nationalspieler Robert Schlienz vom VfB Stuttgart in den 1950er-Jahren spielte, kam für Schicker nicht in Frage.

„Es fehlt Schwungmasse beim Springen. Und ich brauche etwas, um mich zu abzustützen, wenn ich hinfalle.“ Außerdem wollte er als Linksverteidiger weiterhin Einwürfe ausführen können.

663 Tage

Die offizielle FIFA-Genehmigung für die Armprothese, die aus einem weichen Material besteht, um Gegenspieler nicht verletzen zu können, traf noch im letzten Jahr ein.

Schicker verlor bei einem Unfall mit einem Feuerwerkskörper im November 2014 seinen linken Unterarm. Seitdem hat sich der Linkshänder angewöhnt, mit rechts zu schreiben.

Kreissl holte ihn im letzten Sommer als Co-Trainer nach Wr. Neustadt, wo er bereits zwischen 2010 und 2012 unter Vertrag stand. Der ehemalige Ried- und Austria-Profi sollte neben seiner Trainerassistenz in der Amateurmannschaft an seinem Comeback arbeiten.

Dies ist gelungen. 663 Tage nach seinem letzten Profi-Einsatz mit Ried gegen Salzburg am 4. Mai 2014 könnte Schicker gegen den LASK eine historische Rückkehr feiern.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare