SCWN hofft auf Kooperation mit Sturm Graz

Aufmacherbild

"Es ist nicht leicht, den Motor und das Herzstück des Klubs gehen zu lassen, aber man muss einem verdienten Mitarbeiter auf dem Weg in eine erfolgreiche Weiterentwicklung helfen und unterstützen", sagt SC Wr. Neustadts Präsident Hans Reinisch zum Abgang von Manager Günter Kreissl, der künftig Geschäftsführer Sport beim SK Sturm wird.

Der SCWN-Boss hofft: "Ich erwarte mir eine mögliche zukünftige Kooperation mit seinem Verein."

Kreissl war acht Jahre lang in diversen Funktionen für den Klub tätig.

"Jeden Tag mit Freude und Begeisterung"

Er verabschiedet sich von seinem jahrelangen Arbeitgeber: "Es ist etwas ganz Besonderes, ehrlich behaupten zu können, jeden Tag der letzten acht Jahre mit Freude und Begeisterung für den SC Wiener Neustadt tätig gewesen zu sein. Der Grund dafür waren viele großartige Spieler, Trainer, Kollegen, Weggefährten und Fans, von denen es, egal in welcher Funktion ich tätig war, positives Feedback und Unterstützung gab."

"Mit 1. Mai startet nun eine neue berufliche Herausforderung für mich. Daher will ich rückblickend in erster Linie 'Danke' sagen, für eine tolle Zeit und für all die Möglichkeiten, die mir der SC geboten hat. Ich wünsche den Blau-Weissen von ganzem Herzen eine erfolgreiche Zukunft und vor allem die Umsetzung des Stadionprojekts!", so Kreissl abschließend.

Der 41-Jährige wird am Dienstag, um 15 Uhr, offiziell vom SK Sturm präsentiert.


Ist Günter Kreissl die richtige Wahl für Sturm Graz?



LAOLA Meins

SK Sturm Graz

Verpasse nie wieder eine News ZU SK Sturm Graz!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

SC Wiener Neustadt

Verpasse nie wieder eine News ZU SC Wiener Neustadt!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare