Wacker will mit Kochkurs aus der Krise

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Nach dem bescheidenen Saisonstart in der Ersten Liga lässt der FC Wacker Innsbruck nichts unversucht, um eine Trendumkehr herbeizuführen.

Nun soll ein Kochkurs dabei helfen, dass die Tiroler nach der Länderspielpause ihren Siegeshunger entsprechend stillen können.

"Wir müssen zusammenrücken", erklärt General Manager Alfred Hörtnagl in der "TT" und betont erneut, dass Trainer Maurizio Jaccobacci nicht zur Diskussion stehe.

Dafür könnte man noch am Transfermarkt aktiv werden.

"Aber nur punktuell", hält Hörtnagl fest. Er verspricht, sich der Situation zu stellen und "keine Vogel-Strauß-Politik zu betreiben".

Derzeit liegt man mit sechs Punkten nur auf Platz acht der Tabelle. Nächster Gegner des FC Wacker ist Aufsteiger SV Horn auswärts.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare