Ref erklärt kurioses Derby-"Tor"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Beim 0:2 des LASK im Linzer Derby auswärts gegen Blau-Weiß erzielte Fabiano fünf Minuten vor Ende ein Tor - das nicht gegeben wurde.

Der Ball ist klar hinter der Linie, aber das vermeintliche Abseits wurde nicht einmal geahndet - sondern einfach weitergespielt. Schiedsrichter Julian Weinberger bei "Sky": "Es waren zwei schwierige Entscheidungen für Andreas Heidenreich (Assistent, Anm.). Erst, ob es Abseits war, dann, ob der Ball hinter der Linie war. Er war sich nicht zu 100 Prozent sicher."

Nachdem das Spiel weiterlief, unterbrach es Schiedsrichter Julian Weinberger und tauschte sich mit Heidenreich aus: "Weil es eine wichtige Entscheidung war, haben wir uns noch einmal ausgetauscht. Aber er war sich weiterhin nicht sicher. Die Bilder zeigen, dass der Ball hinter der Linie war. Somit ist die Entscheidung für den LASK schlecht und auch für uns."

Die kuriose Schiedsrichter-Entscheidung auf VIDEO:




Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare