Svetits: "Wir wollen in zwei Jahren aufsteigen"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ob Manfred Bender die Saison als Trainer von Austria Klagenfurt beenden wird, ist offen.

Nachdem der Deutsche am Sonntag bekanntgab, dass er den Verein im Sommer verlassen wird, nimmt nun Präsident Peter Svetits Stellung.

"Ich kann nicht sagen, ob er die Saison beendet. Nach dem Spiel gegen St. Pölten werden wir uns zusammensetzen", sagt Svetits bei "Sky".

Bender meint nach dem 0:2 gegen Wiener Neustadt auf die Frage, ob er am Freitag noch Trainer sein wird: "Lassen wir uns überraschen."

Bei den Aussagen des Präsidenten klingt durch, dass das Band zwischen ihm und Bender schon länger zerschnitten scheint.

"Es ist ihm jeder Wunsch erfüllt worden"

"Wir sind gut in die Saison gestartet, aber dann immer schwächer geworden. Das hat sich ausgewirkt. Erste Signale an Bender gab es schon im November. Es ist aber nicht alles schlecht, was er gemacht hat", so der ehemalige GAK-Boss.

Svetits gibt aber zu verstehen, dass Bender zu wenig aus den Möglichkeiten gemacht habe: "Es ist ihm jeder Wunsche erfüllt worden. Wir haben sehr gute Spieler geholt."

Aufstieg klar als Ziel

Dementsprechend lautete auch das Saisonziel anders: "Zufrieden wäre ich gewesen, wenn wir in den Top-3 stehen würden."

In Blick Richtung Zukunft bleibt der Plan von Klagenfurt unverändert. "Wir wollen uns klar positionieren, dass wir in zwei Jahren aufsteigen können", so Svetits.

Bjelica als neuer Trainer?

Wer neuer Trainer bei der Austria wird, bleibt offen. Gegen Wiener Neustadt wurde unter anderem Nenad Bjelica im Stadion gesichtet.

Angesprochen auf die Kritik des Präsidenten blockt Bender ab: "Ich habe mir nichts vorzuwerfen. Wir haben in den letzten Jahren gute Arbeit geleistet. Jetzt sind wir in einer Phase, in der es nicht gut läuft. Aber wenn der Präsident so eine Meinung hat, dann steht ihm diese zu."

Lizenz soll kein Problem sein

Dass die Klagenfurter Austria eine langfristige Zukunft hat, ist laut Präsident, der bereits mit der Kaderplanung begonnen hat, unbestritten. Die Lizenzunterlagen seien Dienstag fristgerecht eingereicht worden.

"Wir gehen davon aus, dass wir die Lizenz bekommen", sagt Svetits.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare