Pirkl-Vertragsverlängerung trotz Kreuzbandriss

Aufmacherbild

Der FC Wacker Innsbruck zeigt Vertrauen in Youngster Simon Pirkl.

Nachdem sich der 18-Jährige bei seinem Comeback nach einem Kreuzbandriss dieselbe Verletzung noch einmal zuzog, verlängert der Verein seinen Vertrag vorzeitig bis 2019.

"Es freut mich sehr, dass ich gerade in der schweren Zeit nach meinem zweiten Kreuzbandriss das vollste Vertrauen von der sportlichen Leitung bekomme. Das gibt zusätzliche Kraft", so der defensive Mittelfeldspieler, der bereits mehrfach in ÖFB-Nachwuchsteams spielte.

"Simon ist eines der größten Tiroler Talente. Wir sind froh, dass wir ihn längerfristig an den FC Wacker Innsbruck binden können und wollen ihm für seine Genesung den nötigen zeitlichen Rahmen geben. Er hat schon nach seiner ersten Verletzung gezeigt, dass er ein Vollblutprofi ist. Wir haben das vollste Vertrauen, dass er nach erfolgreicher Genesung noch stärker zurückkommen wird. Für uns war es daher ein logischer Schritt, ihn weiter an den Tiroler Traditionsverein zu binden", meint General Manager Alfred Hörtnagl.


LAOLA Meins

FC Wacker Innsbruck

Verpasse nie wieder eine News ZU FC Wacker Innsbruck!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare