Copa America: Mexiko bezwingt Uruguay

Aufmacherbild Foto: © getty

Mexiko feiert bei der Copa America in der Nacht auf Montag einen 3:1 (1:0)-Auftaktsieg gegen Uruguay.

Im Spiel der Gruppe C in Glendale erzielt Alvaro Pereira in der 5. Minute ein Eigentor. Zudem verliert Uruguay Matias Vecino kurz vor der Pause mit Gelb-Rot. In Minute 73 muss Mexikos Jose Guardado ebenfalls mit der Ampelkarte vom Platz, Diego Godin gelingt der Ausgleich (74.).

Rafael Marquez (85.) und Hector Herrera (90.) sorgen in der Endphase doch noch für einen Erfolg von "El Tri".

Aufregung gibt es bereits vor dem Spiel, als statt Uruguays Nationalhymne die von Chile abgespielt wird. Der Veranstalter entschuldigt sich mit einer Durchsage in der Pause.

Luis Suarez kommt wegen Oberschenkelproblemen noch nicht zum Einsatz.

Venezuela besiegt Jamaika

Im ersten Spiel der Gruppe C setzt sich zuvor Venezuela gegen Jamaika in Chicago mit 1:0 (1:0) durch.

Josef Martinez sorgt schon in der 15. Minute für das Goldtor. Jamaikas Rodolph Austin wird in der 23. Minute nach einem herben Foul gegen Tomas Rincon mit Rot vom Platz geschickt.

Michael Hector erzielt in Minute 49 beinahe den Ausgleich, trifft aber nur die Stange.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare