Die tödliche Dosis Atletico

Aufmacherbild

Für den FC Bayern steht im Halbfinal-Rückspiel der Champions League gegen Atletico Madrid (Dienstag, ab 20:45 Uhr im LAOLA1-Ticker) viel am Spiel.

Nach dem 0:1 im Hinspiel sind die Münchner zum Siegen verdammt. Obwohl viele den FCB weiterhin als Favorit sehen, warnt Christian Ziege, der von 1990 bis 1997 an der Isar kickte. Atletico spiele zwingend, arbeite hart und habe exzellente Einzelspieler in seinen Reihen.

"Kombiniert man diese drei Faktoren, kann das tödlich für jeden Gegner enden."

Barca musste bereits dran glauben

Zu spüren bekam dies im Viertelfinale mit dem FC Barcelona einer der Topfavoriten auf den Titel, nun könnte mit den Bayern der nächste folgen. Ziege sieht aber durchaus realistische Aufstiegschancen für seinen einstigen Brötchengeber und lobt die Arbeit des Klubs in den letzten Jahren.

"Mein Respekt gebührt den Auftritten der Münchner. Wie sie in den vergangenen Jahren Mannschaften wie Juventus und Arsenal mehrfach auf Distanz gehalten haben, war schon klasse", schwärmt der 44-Jährige.


BVB als einziger ernsthafter FCB-Gegner

In der Bundesliga sieht er allerdings kaum ernsthafte Konkurrenz für den Rekordmeister. "Ich glaube, die Bayern sind zu gut für die Bundesliga, das haben sie die letzten fünf Jahre gezeigt."

Selbst gravierende Verletzungsprobleme, mit denen Trainer Pep Guardiola in dieser Saison vor allem in der Abwehr zu kämpfen hatte, wurden einfallsreich mit den "Aushilfs-Innenverteidigern" David Alaba und Joshua Kimmich gelöst.

Als einzigen ernsthaften Konkurrenten macht der 72-fache deutsche Nationalspieler, der mit dem DFB 1996 Europameister sowie 2002 Vize-Weltmeister wurde, Borussia Dortmund aus. "Es ist gut für den deutschen Fußball, dass Borussia Dortmund dem FCB die Stirn bieten kann, aber dahinter kommt keine Mannschaft, die dauerhaft mithält."

Guardiola wird mit Lob überschüttet

Verantwortlich für die Dominanz der Bayern macht er vor allem Guardiola. Sein Stil sei "wunderbar. Er lässt den Fußball so spielen, wie er sein sollte." Im Vergleich zu seinen Vorgängern an der Säbener Straße habe der Katalane "die Art des Fußballs in München auf ein neues Level gehoben. Die Folge waren unzählige spektakuläre Spiele in den letzten drei Jahren."

Unabhängig davon wird aber auch Guardiola in der breiten Öffentlichkeit vorwiegend an seinem Erfolg in der Königsklasse gemessen. Dort scheiterten die Bayern 2014 an Real Madrid und im letzten Jahr am FC Barcelona jeweils im Halbfinale.

Aller schlechten Dinge könnten nun drei werden, mit Atletico steht den Münchnern erneut ein spanischer Top-Klub gegenüber. Das wollen die Bayern mit aller Macht verhindern.

 

Das komplette Interview mit Christian Ziege kannst du HIER nachlesen!


LAOLA Meins

FC Bayern München

Verpasse nie wieder eine News ZU FC Bayern München!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

Atletico Madrid

Verpasse nie wieder eine News ZU Atletico Madrid!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare