Medien verspotten Real nach Pleite gegen Wolfsburg

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Obwohl der VfL Wolfsburg daheim mit dem 2:0-Hinspielsieg gegen Real Madrid erst einen Schritt in Richtung Aufstieg ins Semifinale der Champions League gesetzt hat, werden die "Wölfe" in den deutschen Medien abgefeiert, als hätten sie bereits den Titel geholt.

"Wolfsburgs Traum ist real", titelt die Berliner Morgenpost. Die "Bild" verspottet das "weiße Ballett": "Ätsch Ronaldo"! Das Wunder von Wolfsburg".

Die spanischen Kollegen von "Mundo Deportivo" schreiben von "Desaster, Fiasko, Katastrophe".

"Sport" geht sogar noch einen Schritt weiter: "Real Madrid ist der Spott Europas."

Die Real-nahe "Marca" spart ebenfalls nicht mit Kritik: "Von Wölfen im Schafskleid verschlungen. Real ist jetzt zur Heldentat gezwungen. Madrid verlässt Deutschland schwer beschädigt mit einer Niederlage, nach der es schon mit einem Bein aus der Champions League raus ist.

Das Rückspiel steigt am kommenden Dienstag, 12. April, im Estadio Bernabeu.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare