Salzburg muss auf CL-Quali-Gegner warten

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der FC Red Bull Salzburg muss auf seinen Gegner in der zweiten Qualifikations-Runde für die UEFA Champions League noch ein wenig warten.

Die "Bullen" treffen auf den Sieger des Duells in der ersten Qualifikations-Runde zwischen dem FC Hibernians aus Malta und dem FCI Tallinn aus Estland.

Das ergibt die Auslosung am Montag in Nyon.

Salzburg wird das Hinspiel auswärts bestreiten und den jeweiligen Gegner im zweiten Match zu Hause empfangen. 

Spieltermine sind der 11./12. beziehungsweise der 18./19. Juli.

ÖFB-Legionär bei den Hibernians

Die Hibernians konnten in der vergangenen Saison zum zwölften Mal in der Geschichte den maltesischen Meistertitel gewinnen. Das Team aus Paola setzte sich mit sieben Punkten Vorsprung gegen den Zweitplatzierten Balzan Youths durch.

In der kommenden Saison haben die Malteser auch eine ÖFB-Legionär unter Vertrag. Der 23-jährige Martin Kreuzriegler wechselte vom FAC auf die Insel. Der Abwehrspieler stand auch schon bei Blau-Weiß Linz, dem SV Horn und Austria Lustenau unter Vertrag.

Schwächelnder estnischer Meister

Der FC Infonet Tallinn hat seinen Meistertitel bereits Anfang November gefeiert, da in Estland eine Ganzjahres-Meisterschaft ausgetragen wird. Es war der erste Titel des Vereins, der erst im Jahr 2002 gegründet wurde.

In der laufenden Saison, die bereits 16 Runden alt ist, hinkt der Titelverteidiger hinterher, liegt lediglich auf dem vierten Platz und hat bereits 20 Punkte Rückstand auf den FC Flora.

Salzburger Reaktionen

"Wir wissen nun über die zwei möglichen Gegner Bescheid. Das heißt nun für uns, dass wir uns gezielt auf die bevorstehenden Aufgaben vorbereiten. Wir möchten in unserem ersten Pflichtspiel die Hürde nehmen und werden gut eingestellt in die zweite Qualifikations-Runde gehen - egal, wer schlussendlich unser Gegner ist", kommentiert Salzburg-Trainer Marco Rose das Los.

Kapitän Alexander Walke meint: "Aktuell wissen wir noch nicht viel über die beiden Gegner, werden uns aber rechtzeitig auf diese Aufgabe vorbereiten. Wir freuen uns aber, dass es nun endlich mit der Vorbereitung losgeht und wir bald schon unser erstes Pflichtspiel mit der Champions-League-Qualifikation bestreiten."

LAOLA1.tv zeigt das estnische Meisterschaftsspiel zwischen dem FCI Tallinn und Narva Trans heute, um 17 Uhr, LIVE!!!


Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm Graz verpflichtet Youth-League-Held Oliver Filip

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare