Fan-Protest gegen Rummenigge

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Bayern feiert zwar im Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League einen 1:0-Sieg über Benfica, Karl-Heinz Rummenigge dürfte dennoch einen zwiespältigen Abend verbracht haben.

Der Vorstandsvorsitzende der Münchner wurde von den eigenen Fans attackiert. Auf einem Spruchband knöpfte sich der harte Kern der Anhänger den Funktionär vor und verkündete:

"Sportlicher Geist muss alle beseelen, die sich Bayern nennen - Setzliste? Wildcard? Superliga? Hört's auf mit dem Schmarrn!"

Damit spielten die Fans auf zahlreiche Aussagen des 60-Jährigen in den letzten Wochen an. Rummenigge forderte etwa eine Setzliste in der K.o.-Phase der Champions League, damit es nicht erneut zu einer Achtelfinal-Paarung Bayern gegen Juventus kommen kann.

Außerdem sprach er öffentlich von einer möglichen Superliga, womit die europäischen Top-Teams einerseits mehr Planungssicherheit hätten und andererseits noch mehr vom finanziellen Kuchen abbekämen.

LAOLA Meins

FC Bayern München

Verpasse nie wieder eine News ZU FC Bayern München!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare