Rapid trotz Elfer-Chaos nur mit 1:1 in St. Pölten

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Rapid muss sich zum Auftakt der 9. Bundesliga mit einem 1:1 in St. Pölten begnügen und bleibt somit im fünften Jahr in Folge im ersten Duell mit dem Aufsteiger ohne Sieg.

Rapid tut sich lange Zeit schwer. Kurz vor der Pause ahndet Schiedsrichter San ein Handspiel von Hartl im Strafraum. Joelinton verwandelt nach heftiger Kritik den Elfmeter zum 1:0 (45.+3).

Nach der Pause ist St. Pölten mutiger und wird durch den Ausgleich von Petrovic (59.) nach einem Tumult im Strafraum belohnt.

SKN St. Pölten
SK Rapid Wien
1:1 (0:1)

Rapid verpatzt damit die Generalprobe für das am Donnerstag in Bilbao stattfindene Europa-League-Spiel gegen die Basken und verpassten damit sowohl den zumindest vorläufigen Sprung auf Platz zwei als auch den vierten Pflichtspiel-Sieg in Folge.

Rapid mit viel Mühe und kaum Chancen

Zwar hatte Rapid in der mit 8.000 Zuschauern ausverkauften NV-Arena von Beginn an deutlich mehr Ballbesitz, es haperte aber beim Herausspielen von zwingenden Chancen.

So dauerte es bis zur 36. Minute, ehe die Gäste erstmals richtig gefährlich wurden.



LAOLA1 hat die besten Bilder der 9. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 81 | © GEPA

Altach-Salzburg 0:0

Bild 2 von 81 | © GEPA
Bild 3 von 81 | © GEPA
Bild 4 von 81 | © GEPA
Bild 5 von 81 | © GEPA
Bild 6 von 81 | © GEPA
Bild 7 von 81 | © GEPA
Bild 8 von 81 | © GEPA
Bild 9 von 81 | © GEPA
Bild 10 von 81 | © GEPA
Bild 11 von 81 | © GEPA
Bild 12 von 81 | © GEPA
Bild 13 von 81 | © GEPA
Bild 14 von 81 | © GEPA
Bild 15 von 81 | © GEPA
Bild 16 von 81 | © GEPA
Bild 17 von 81 | © GEPA
Bild 18 von 81 | © GEPA
Bild 19 von 81 | © GEPA
Bild 20 von 81 | © GEPA

Austria Wien - Admira Wacker 1:2

Bild 21 von 81 | © GEPA
Bild 22 von 81 | © GEPA
Bild 23 von 81 | © GEPA
Bild 24 von 81 | © GEPA
Bild 25 von 81 | © GEPA
Bild 26 von 81 | © GEPA
Bild 27 von 81 | © GEPA
Bild 28 von 81 | © GEPA
Bild 29 von 81 | © GEPA
Bild 30 von 81 | © GEPA
Bild 31 von 81 | © GEPA
Bild 32 von 81 | © GEPA
Bild 33 von 81 | © GEPA
Bild 34 von 81 | © GEPA
Bild 35 von 81 | © GEPA
Bild 36 von 81 | © GEPA
Bild 37 von 81 | © GEPA
Bild 38 von 81 | © GEPA
Bild 39 von 81 | © GEPA

Sturm Graz - WAC 3:0

Bild 40 von 81 | © GEPA
Bild 41 von 81 | © GEPA
Bild 42 von 81 | © GEPA
Bild 43 von 81 | © GEPA
Bild 44 von 81 | © GEPA
Bild 45 von 81 | © GEPA
Bild 46 von 81 | © GEPA
Bild 47 von 81 | © GEPA
Bild 48 von 81 | © GEPA
Bild 49 von 81 | © GEPA
Bild 50 von 81 | © GEPA
Bild 51 von 81 | © GEPA
Bild 52 von 81 | © GEPA
Bild 53 von 81 | © GEPA
Bild 54 von 81 | © GEPA

SKN St. Pölten - SK Rapid Wien 1:1

Bild 55 von 81 | © GEPA
Bild 56 von 81 | © GEPA
Bild 57 von 81 | © GEPA
Bild 58 von 81 | © GEPA
Bild 59 von 81 | © GEPA
Bild 60 von 81 | © GEPA
Bild 61 von 81 | © GEPA
Bild 62 von 81 | © GEPA
Bild 63 von 81 | © GEPA
Bild 64 von 81 | © GEPA
Bild 65 von 81 | © GEPA
Bild 66 von 81 | © GEPA
Bild 67 von 81 | © GEPA
Bild 68 von 81 | © GEPA
Bild 69 von 81 | © GEPA
Bild 70 von 81 | © GEPA
Bild 71 von 81 | © GEPA

Mattersburg - Ried 1:1 (0:0)

Bild 72 von 81 | © GEPA
Bild 73 von 81 | © GEPA
Bild 74 von 81 | © GEPA
Bild 75 von 81 | © GEPA
Bild 76 von 81 | © GEPA
Bild 77 von 81 | © GEPA
Bild 78 von 81 | © GEPA
Bild 79 von 81 | © GEPA
Bild 80 von 81 | © GEPA
Bild 81 von 81 | © GEPA

Nach einem guten Angriff über Thomas Murg und Stefan Schwab schoss Louis Schaub aus rund sechs Metern knapp am langen Eck vorbei.

Rund zehn Minuten später ging Rapid in Führung. Murg zirkelte einen Freistoß zur Mitte, Schaub verlängerte den Ball per Kopf auf die Hand des hinter ihm stehenden Manuel Hartl, der die Arme vors Gesicht gehalten hatte.

Der Schweizer Schiedsrichter Fedayi San entschied auf Elfmeter, den Joelinton sicher verwandelte.

St. Pölten mit größerem Willen

Die Führung gab Rapid aber nicht den nötigen Rückhalt - ganz im Gegenteil: St. Pölten, vor der Pause nur einmal durch Daniel Schütz (11.) vielversprechend vor dem Tor, kam entschlossen aus der Kabine, agierte viel zielstrebiger im Spiel nach vorne und wurde dafür in der 59. Minute belohnt.

Nach einer Freistoßflanke von Schütz stellte sich allgemeine Konfusion in der grün-weißen Defensive ein, was Petrovic ausnützte und aus kurzer Distanz das 1:1 erzielte.

Danach waren die Gastgeber den Wienern zumindest ebenbürtig. Erst im Finish wurde Rapid noch einmal eine Spur stärker.

Nach Fersler von Thomas Schrammel musste sich St.-Pölten-Goalie Christoph Riegler in der 77. Minute auszeichnen, wenige Sekunden später traf Murg aus spitzem Winkel nur das Außennetz.

Damit war das Pulver aber schon wieder verschossen. Weitere zwingende Möglichkeiten blieben aus, womit Rapid aus bisher fünf Liga-Auswärtspartien gerade einmal einen Sieg holte. Für St. Pölten hingegen gab es nach dem 1:1 in der Vorwoche beim WAC und dem Cup-Aufstieg gegen Ried eine weitere Moralinjektion.

STIMMEN ZUM SPIEL:

Karl Daxbacher (Trainer St. Pölten): "Unser Matchplan ist aufgegangen. Wir haben Rapid spielen lassen und versucht, mit langen Bällen zu arbeiten und in der Defensive nichts zu riskieren. Der Punkt geht in Ordnung."

Mike Büskens (Trainer Rapid): "Wir hatten vor, drei Punkte mitzunehmen, wir konnten den Ball aber nicht richtig zirkulieren lassen. Wir haben etwas die Kontrolle verloren. Letztendlich können wir nicht zufrieden sein. Wir haben uns im ersten Viertel den einen oder anderen Punkt mehr erhofft."

Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!

LAOLA Meins

SK Rapid Wien

Verpasse nie wieder eine News ZU SK Rapid Wien!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

SKN St. Pölten

Verpasse nie wieder eine News ZU SKN St. Pölten!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare