Swete-Patzer lässt Grödig abreißen

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Bitterer Abend für den SV Grödig: Aufgrund eines Swete-Patzers, dem ein Jacobo-Freistoß durchrutscht (65.) unterliegen die Salzburger dem WAC zu Hause mit 0:1.

Da Ried zeitgleich die Admira schlägt, vergrößert sich der Rückstand des Schlusslichtes auf das rettende Ufer vier Runden vor dem Saisonende auf acht Punkte.

Dabei finden die Grödiger in der ersten Halbzeit die zwingenderen Tor-Chancen vor und sind nach Gelb-Rot für Manuel Weber (45.) sogar eine Halbzeit numerisch überlegen.

Rnic verletzt

Die Elf von Coach Heimo Pfeifenberger bessert vor 1.224 Zuschauern die starke Frühjahrsbilanz weiter aus, hat von den jüngsten elf Spielen nur eines - zuletzt 0:1 in Graz - verloren.

Negativ ist der Ausfall von Nemanja Rnic mit einer Muskelverletzung im Oberschenkel. Für die zu Hause mittlerweile acht Partien sieglosen Grödiger geht demgegenüber ein Hoch von vier Punkten aus zwei Spielen zu Ende, ihnen hilft im Kampf um den Klassenerhalt wohl nur noch ein Wunder.

Grödig WAC
Ballbesitz 56,9% 43,1%
Zweikämpfe 68,09% 31,91%
Torschüsse 17 9
Torschüsse außerhalb Strafraum 7 2
Torschüsse innerhalb Strafraum 10 7
Kopfballchancen 2 1
Eckbälle 5 11
Flanken 17 18
Abseits 4 2
Fouls 14 24

Grödig stärker

In einer ziemlich offenen ersten Hälfte suchen beide Mannschaften ihr Heil in der Offensive, die Kärntner haben dabei zu Beginn die besseren Momente. Rnic vergibt zwei Möglichkeiten (14., 15.), zudem scheitert Dario Baldauf mit einem Volleyschuss an Rene Swete (15.).

Ab der 20. Minute übernehmen aber die Gastgeber klar das Kommando und hätten eigentlich in Führung gehen müssen. Martin Rasner verfehlt aber zweimal das Tor (24., 28.) und Reagy Ofosu (42.) scheitert genauso wie Daniel Schütz (44.) an WAC-Tormann Alexander Kofler.

Die besten Bilder der 32. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 74 | © GEPA

Rapid Wien - Sturm Graz 2:0

Bild 2 von 74 | © GEPA
Bild 3 von 74 | © GEPA
Bild 4 von 74 | © GEPA
Bild 5 von 74 | © GEPA

 

Bild 6 von 74 | © GEPA
Bild 7 von 74 | © GEPA
Bild 8 von 74 | © GEPA
Bild 9 von 74 | © GEPA
Bild 10 von 74 | © GEPA
Bild 11 von 74 | © GEPA
Bild 12 von 74 | © GEPA
Bild 13 von 74 | © GEPA
Bild 14 von 74 | © GEPA
Bild 15 von 74 | © GEPA
Bild 16 von 74 | © GEPA

Mattersburg-Austria 0:9

Bild 17 von 74 | © GEPA
Bild 18 von 74 | © GEPA
Bild 19 von 74 | © GEPA
Bild 20 von 74 | © GEPA
Bild 21 von 74 | © GEPA
Bild 22 von 74 | © GEPA
Bild 23 von 74 | © GEPA
Bild 24 von 74 | © GEPA
Bild 25 von 74 | © GEPA
Bild 26 von 74 | © GEPA
Bild 27 von 74 | © GEPA
Bild 28 von 74 | © GEPA
Bild 29 von 74 | © GEPA

Altach - Salzburg 1:3

Bild 30 von 74 | © GEPA
Bild 31 von 74 | © GEPA
Bild 32 von 74 | © GEPA
Bild 33 von 74 | © GEPA
Bild 34 von 74 | © GEPA
Bild 35 von 74 | © GEPA
Bild 36 von 74 | © GEPA
Bild 37 von 74 | © GEPA
Bild 38 von 74 | © GEPA
Bild 39 von 74 | © GEPA
Bild 40 von 74 | © GEPA
Bild 41 von 74 | © GEPA
Bild 42 von 74 | © GEPA
Bild 43 von 74 | © GEPA
Bild 44 von 74 | © GEPA

SV Ried - Admira 1:0

Bild 45 von 74 | © GEPA
Bild 46 von 74 | © GEPA
Bild 47 von 74 | © GEPA
Bild 48 von 74 | © GEPA
Bild 49 von 74 | © GEPA
Bild 50 von 74 | © GEPA
Bild 51 von 74 | © GEPA
Bild 52 von 74 | © GEPA
Bild 53 von 74 | © GEPA
Bild 54 von 74 | © GEPA
Bild 55 von 74 | © GEPA
Bild 56 von 74 | © GEPA
Bild 57 von 74 | © GEPA
Bild 58 von 74 | © GEPA
Bild 59 von 74 | © GEPA

SV Grödig - WAC 0:1

Bild 60 von 74 | © GEPA
Bild 61 von 74 | © GEPA
Bild 62 von 74 | © GEPA
Bild 63 von 74 | © GEPA
Bild 64 von 74 | © GEPA
Bild 65 von 74 | © GEPA
Bild 66 von 74 | © GEPA
Bild 67 von 74 | © GEPA
Bild 68 von 74 | © GEPA
Bild 69 von 74 | © GEPA
Bild 70 von 74 | © GEPA
Bild 71 von 74 | © GEPA
Bild 72 von 74 | © GEPA
Bild 73 von 74 | © GEPA
Bild 74 von 74 | © GEPA

Auf der anderen Seite muss sich auch noch Swete bei einem Wernitznig-Volley auszeichnen (46.).

Ein "Steirertor"

Die Kärntner müssen nach dem Seitenwechsel in Unterzahl agieren, da Manuel Weber in einer der letzten Aktionen vor der Pause wegen wiederholten Foulspiels zurecht die Ampelkarte sieht. Kapital können die Grödiger daraus aber nicht schlagen, die Kärntner stehen hinten gut und hatten vorne zudem das nötige Glück.

Einen Jacobo-Freistoß aus 30 Metern lässt der sonst starke Swete zwischen seine Hände und Füße passieren (65.).

Die Grödiger wachen nach dem "Steirertor" zwar noch einmal auf und drängen auf den Ausgleich, es fehlt aber die nötige Effizienz. Kofler pariert einen Itter-Schuss (70.) und hat bei einem Kainz-Abschluss seine Mühe (71.).

Ein gefährlicher Sulimani-Schuss wird gerade noch abgeblockt (74.), ein Strauss-Kopfball landet knapp über dem Tor (90.). Der Gang in die zweithöchste Liga ist für die Grödiger damit fast schon Realität. Fix könnte er bereits kommende Woche im Heimspiel gegen Rapid werden. Ried ist zweieinhalb Stunden später bei Sturm Graz im Einsatz.



LAOLA Meins

SV Grödig

Verpasse nie wieder eine News ZU SV Grödig!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

Wolfsberger AC

Verpasse nie wieder eine News ZU Wolfsberger AC!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare