Die starke Torquote von "Flop" und Derbyheld Tomi

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Rapids Derbyheld hat einen Namen: Tomas Esteban Correa Miranda, kurz Tomi.

Im 317. Wiener Derby durfte der spanische Stürmer erst zum siebenten Mal in dieser Saison ran, erst zum dritten Mal von Beginn an. Dabei erzielte er aber bereits seinen dritten Treffer.

"Das ist einfach gut", freut sich der 31-jährige Ex-Grödiger. Das erste Derby-Tor macht diesen Moment noch spezieller: "Das ist sicher etwas Besonderes! Noch dazu auf das Tor, wo unsere Fans dahinter sind. Das ist echt Wahnsinn!"


Alle 91 Minuten ein Tomi-Tor

Bei lediglich 272 Spielminuten in der Bundesliga seit seinem Wechsel im Sommer 2015 kann sich die Torquote durchaus sehen lassen.

Damit trifft der von der Ferieninsel Teneriffa stammende Offensivspieler alle 91 Minuten, nur der Rieder Fabian Schubert brauchte für seine zwei Saisontore lediglich 55,5 Minuten pro Tor.

Auch die Art und Weise wie das Tor zustande kam, ändert nichts am neuerlich bewiesenen Torriecher, des von vielen Seiten als Transferflop abgestempelten Angreifers.

Die besten Bilder der 31. Bundesliga-Runde!

Bild 1 von 80 | © GEPA

Rapid-Austria 1:0

Bild 2 von 80 | © GEPA
Bild 3 von 80 | © GEPA
Bild 4 von 80 | © GEPA
Bild 5 von 80 | © GEPA
Bild 6 von 80 | © GEPA
Bild 7 von 80 | © GEPA
Bild 8 von 80 | © GEPA
Bild 9 von 80 | © GEPA
Bild 10 von 80 | © GEPA
Bild 11 von 80 | © GEPA
Bild 12 von 80 | © GEPA
Bild 13 von 80 | © GEPA

Salzburg-Ried 2:1

Bild 14 von 80 | © GEPA
Bild 15 von 80 | © GEPA
Bild 16 von 80 | © GEPA
Bild 17 von 80 | © GEPA
Bild 18 von 80 | © GEPA
Bild 19 von 80 | © GEPA
Bild 20 von 80 | © GEPA
Bild 21 von 80 | © GEPA
Bild 22 von 80 | © GEPA
Bild 23 von 80 | © GEPA
Bild 24 von 80 | © GEPA
Bild 25 von 80 | © GEPA
Bild 26 von 80 | © GEPA
Bild 27 von 80 | © GEPA
Bild 28 von 80 | © GEPA
Bild 29 von 80 | © GEPA
Bild 30 von 80 | © GEPA
Bild 31 von 80 | © GEPA
Bild 32 von 80 | © GEPA
Bild 33 von 80 | © GEPA
Bild 34 von 80 | © GEPA
Bild 35 von 80 | © GEPA
Bild 36 von 80 | © GEPA
Bild 37 von 80 | © GEPA

Sturm-WAC 1:0

Bild 38 von 80 | © GEPA
Bild 39 von 80 | © GEPA
Bild 40 von 80 | © GEPA
Bild 41 von 80 | © GEPA
Bild 42 von 80 | © GEPA
Bild 43 von 80 | © GEPA
Bild 44 von 80 | © GEPA
Bild 45 von 80 | © GEPA
Bild 46 von 80 | © GEPA
Bild 47 von 80 | © GEPA
Bild 48 von 80 | © GEPA
Bild 49 von 80 | © GEPA
Bild 50 von 80 | © GEPA
Bild 51 von 80 | © GEPA

Mattersburg-Altach 0:0

Bild 52 von 80 | © GEPA
Bild 53 von 80 | © GEPA
Bild 54 von 80 | © GEPA
Bild 55 von 80 | © GEPA
Bild 56 von 80 | © GEPA
Bild 57 von 80 | © GEPA
Bild 58 von 80 | © GEPA
Bild 59 von 80 | © GEPA
Bild 60 von 80 | © GEPA
Bild 61 von 80 | © GEPA
Bild 62 von 80 | © GEPA
Bild 63 von 80 | © GEPA
Bild 64 von 80 | © GEPA
Bild 65 von 80 | © GEPA
Bild 66 von 80 | © GEPA

Admira-Grödig 1:1

Bild 67 von 80 | © GEPA
Bild 68 von 80 | © GEPA
Bild 69 von 80 | © GEPA
Bild 70 von 80 | © GEPA
Bild 71 von 80 | © GEPA
Bild 72 von 80 | © GEPA
Bild 73 von 80 | © GEPA
Bild 74 von 80 | © GEPA
Bild 75 von 80 | © GEPA
Bild 76 von 80 | © GEPA
Bild 77 von 80 | © GEPA
Bild 78 von 80 | © GEPA
Bild 79 von 80 | © GEPA
Bild 80 von 80 | © GEPA

"Es war ein Ballverlust von Louis Schaub, aber er hat super Druck gemacht. Dann war es ein bisschen Glück, dass der Ball genau in meinen Lauf kommt. Aber ich habe darauf gewartet und das Tor gemacht", strahlt Matchwinner Tomi.

"Tomi hat gezeigt, wie wichtig er sein kann"

Die Tendenz geht immer mehr in die Richtung, dass der Spanier weit mehr als nur eine Alternative ist. In der Rangordnung von Trainer Zoran Barisic spielte er lange Zeit keine große Rolle, doch nun weiß man im grün-weißen Lager, was man an ihm hat.

"Er hat sehr gute Trainingsleistungen gezeigt. Gott sei Dank hat Tomi im Moment das Glück auf seiner Seite", meint der Chefbetreuer und weist gleichzeitig auf das fehlende Erfolgserlebnis von Matej Jelic hin.

"Tomi hat gezeigt, dass er ein wichtiger Spieler für uns ist und sein kann. Er muss weitermachen, er darf nicht aufhören."

Rapid Austria
Ballbesitz 56,7% 43,3%
Zweikämpfe 55,56% 44,44%
Torschüsse 17 10
Torschüsse außerhalb Strafraum 7 6
Torschüsse innerhalb Strafraum 10 4
Kopfballchancen 4 0
Eckbälle 5 4
Flanken 12 11
Abseits 6 1
Fouls 11 13

Auch wenn es für den Stürmer selbst anfangs schwer zu verkraften war, bei Rapid nicht so wie in Grödig die erste Geige zu spielen, gab er sich nie auf, ordnete sich unter und wartete auf seine Chance.

"Alle Spieler wollen immer von Anfang an spielen. Aber Jelic hat eine super Phase gehabt, deshalb mussten andere Spieler Ruhe bewahren und auf ihre Chance warten. Jetzt ist dafür meine gekommen."

Dominanz gegen Austria überrascht Tomi nicht

Ausgerechnet in einem Spiel, wo für die Hütteldorfer viel auf dem Spiel stand. Der Derbysieg, der erste volle Erfolg nacht zuletzt fünf sieglosen Versuchen, ist wie Balsam auf die Seele - auch für Tomi.

"Wichtig ist, dass wir wieder einmal gegen die Austria und das letzte Derby in diesem Jahr gewonnen haben. Das ist ganz wichtig, und dass wir drei Punkte mehr haben als die Austria."


Dass die Grün-Weißen den Erzrivalen aus Favoriten so dominieren konnten, war für den exzentrischen Sunnyboy nur die Bestätigung der guten Arbeit, die endlich auch mit einem positiven Ergebnis belohnt wurde.

"Das hat mich nicht überrascht! Wir wissen, was wir für Potenzial haben. Wir wissen, was wir können, wenn alle so spielen. Das ist keine Überraschung."

"Wir sind froh, dass wir ihn haben"

Während Tomi bescheiden bleibt, sind die Mitspieler gegenüber LAOLA1 voll des Lobes für den schlaksig wirkenden Profi, der sich mit seinen technischen Fähigkeiten, Übersicht und guter Ballbehandlung gut ins Angriffsspiel der Hütteldorfer einfügte.

"Wir sind froh, dass wir ihn haben und welche Qualität er mitbringt. Er war nicht nur eiskalt vor dem Tor, sondern arbeitet sehr viel für die Mannschaft. Wie wichtig er für uns ist, hat er in den letzten Spielen gezeigt. Jelic hat im Moment Ladehemmung, aber er wird seine Tore in der Zukunft machen", streut Kapitän Steffen Hofmann dem neuen Goalgetter Rosen.

Auch Schaub lobt seinen Vordermann: "Tomi ist ein sehr guter Spieler. Ich freue mich immer, wenn ich mit ihm zusammenspielen kann. Und ich freue mich, dass er getroffen hat und hoffe, dass er in den nächsten Wochen so weitermacht."

Bei den unglücklichen Auftritten seiner Konkurrenten in den vergangenen Wochen ist es durchaus möglich, dass sich Tomis Einsatzzeit und auch seine Torquote noch um einiges nach oben verbessert.


Alexander Karper/ Martin Wechtl/ Harald Prantl

 


Deine Bewertung für Rapid-Austria?


LAOLA Meins

SK Rapid Wien

Verpasse nie wieder eine News ZU SK Rapid Wien!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

FK Austria Wien

Verpasse nie wieder eine News ZU FK Austria Wien!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare