Soriano sorgt für Rekord bei Salzburg-Sieg

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Red Bull Salzburg gibt sich zum Auftakt der 26. Bundesliga-Runde im Derby gegen Grödig keine Blöße und siegt mit 3:0.

Im Mittelpunkt steht Jonatan Soriano. Sein Führungstreffer in Minute 6 ist das 108. Bundesliga-Tor des Spaniers, womit er in der ewigen Bestenliste mit der bisher führenden Rapid-Legende Zlatko Kranjcar gleichzieht.

Takumi Minamino (54.) und Andreas Ulmer (68.) fixieren mit ihren Toren den nie gefährdeten Erfolg der "Bullen", die vorerst wieder die Tabellenführung übernehmen.



Wie erwartet zog die Mannschaft von Trainer Oscar Garcia von Anfang an ihr Ballbesitz-orientiertes Passspiel auf. Grödig versuchte, über schnelles Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen. Eine kleine Unachtsamkeit im Abwehrzentrum der Gäste führte allerdings bald zum Rückstand: Nach einer Berisha-Flanke nahm Soriano den Ball elegant mit und überhob Torhüter Rene Swete gekonnt.

FC Red Bull Salzburg
SV Grödig
3:0 (1:0)

In der 13. Minute war Grödig dem Ausgleich sehr nahe, Benjamin Sulimani konnte den Stanglpass von Daniel Schütz aber nicht gewinnbringend verwerten. In der Folge wurde weder Salzburg, noch der Tabellenletzte ernsthaft gefährlich.

Die beste Möglichkeit der Gastgeber klärte der Grödiger Matthias Maak höchst unorthodox, aber effektiv: In der 37. Minute wollte Minamino auf den in der Mitte postierten Smail Prevljak ablegen, Maak funkte dazwischen und knallte den Ball an die Querlatte.

 

SALZBURG GRÖDIG
Ballbesitz 64,10 35,90
Zweikämpfe 57,25 42,75
Torschüsse 18 5
Torschüsse außerhalb Strafraum 7 3
Torschüsse innerhalb Strafraum 11 2
Kopfballchancen 2 0
Eckbälle 8 2
Abseits 2 1
Fouls 16 21

Nach Wiederbeginn musste Grödig-Trainer Peter Schöttel auf Sulimani verzichten, der sich am Knie verletzte. Salzburg setzte sich in der gegnerischen Hälfte fest und kam durch Minamino, der eine schöne Kombination nach Prevljak-Zuspiel vollendete, bald zum verdienten 2:0.

Eine Einzelaktion von Ulmer, der die Grödiger Abwehr plus Torhüter Swete mit einem satten Schuss ins kurze Eck düpierte, brachte dem Linksverteidiger sein erstes Saisontor ein.

Valon Berisha (59., 69.) und der für ihn eingewechselte Hwang Hee-Chan (77., 88.) hätten für einen noch höheren Sieg sorgen können. Beim Koreaner verhinderte einmal die Stange den Torjubel.

LAOLA1 hat die besten Bilder der 26. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 84 | © GEPA

Altach-Rapid 0:0

Bild 2 von 84 | © GEPA
Bild 3 von 84 | © GEPA
Bild 4 von 84 | © GEPA
Bild 5 von 84 | © GEPA
Bild 6 von 84 | © GEPA
Bild 7 von 84 | © GEPA
Bild 8 von 84 | © GEPA
Bild 9 von 84 | © GEPA
Bild 10 von 84 | © GEPA
Bild 11 von 84 | © GEPA
Bild 12 von 84 | © GEPA
Bild 13 von 84 | © GEPA
Bild 14 von 84 | © GEPA
Bild 15 von 84 | © GEPA
Bild 16 von 84 | © GEPA
Bild 17 von 84 | © GEPA
Bild 18 von 84 | © GEPA
Bild 19 von 84 | © GEPA
Bild 20 von 84 | © GEPA
Bild 21 von 84 | © GEPA
Bild 22 von 84 | © GEPA

Mattersburg-Sturm Graz 1:0

Bild 23 von 84 | © GEPA
Bild 24 von 84 | © GEPA
Bild 25 von 84 | © GEPA
Bild 26 von 84 | © GEPA
Bild 27 von 84 | © GEPA
Bild 28 von 84 | © GEPA
Bild 29 von 84 | © GEPA
Bild 30 von 84 | © GEPA
Bild 31 von 84 | © GEPA
Bild 32 von 84 | © GEPA
Bild 33 von 84 | © GEPA
Bild 34 von 84 | © GEPA

Austria-Ried 3:1

Bild 35 von 84 | © GEPA
Bild 36 von 84 | © GEPA
Bild 37 von 84 | © GEPA
Bild 38 von 84 | © GEPA
Bild 39 von 84 | © GEPA
Bild 40 von 84 | © GEPA
Bild 41 von 84 | © GEPA
Bild 42 von 84 | © GEPA
Bild 43 von 84 | © GEPA
Bild 44 von 84 | © GEPA
Bild 45 von 84 | © GEPA
Bild 46 von 84 | © GEPA
Bild 47 von 84 | © GEPA
Bild 48 von 84 | © GEPA
Bild 49 von 84 | © GEPA
Bild 50 von 84 | © GEPA
Bild 51 von 84 | © GEPA
Bild 52 von 84 | © GEPA
Bild 53 von 84 | © GEPA
Bild 54 von 84 | © GEPA
Bild 55 von 84 | © GEPA
Bild 56 von 84 | © GEPA
Bild 57 von 84 | © GEPA
Bild 58 von 84 | © GEPA

Admira-WAC

Bild 59 von 84 | © GEPA
Bild 60 von 84 | © GEPA
Bild 61 von 84 | © GEPA
Bild 62 von 84 | © GEPA
Bild 63 von 84 | © GEPA
Bild 64 von 84 | © GEPA
Bild 65 von 84 | © GEPA
Bild 66 von 84 | © GEPA
Bild 67 von 84 | © GEPA

Salzburg-Grödig 3:0

Bild 68 von 84 | © GEPA
Bild 69 von 84 | © GEPA
Bild 70 von 84 | © GEPA
Bild 71 von 84 | © GEPA
Bild 72 von 84 | © GEPA
Bild 73 von 84 | © GEPA
Bild 74 von 84 | © GEPA
Bild 75 von 84 | © GEPA
Bild 76 von 84 | © GEPA
Bild 77 von 84 | © GEPA
Bild 78 von 84 | © GEPA
Bild 79 von 84 | © GEPA
Bild 80 von 84 | © GEPA
Bild 81 von 84 | © GEPA
Bild 82 von 84 | © GEPA
Bild 83 von 84 | © GEPA
Bild 84 von 84 | © GEPA

Zudem traf Salzburg zweimal aus Abseitsposition ins Tor. Grödig war bis auf einen Roller von Reagy Ofosu (56.) in der zweiten Hälfte offensiv praktisch nicht mehr vorhanden.

Für das Schöttel-Team stehen harte Wochen im Kampf gegen den Abstieg bevor.

Die Stimmen zum Spiel:

Oscar Garcia (Trainer Salzburg): "Für uns war es wichtig, heute gut anzufangen. Wir wollten schnell in Führung gehen, und das ist uns zum Glück gelungen. Dadurch war es für uns viel leichter." Über Jonatan Soriano: "Es ist klar, dass er der beste Spieler ist, den ich bisher trainiert habe. Nicht nur wegen seiner Tore, sondern weil er ein großer Teamplayer ist."

Peter Schöttel (Trainer Grödig): "Wenn wir gegen Red Bull eine Chance haben wollen, muss sehr viel zusammenpassen. Jeder Spieler muss auf seinem Level sein, und wir müssen früh in Führung gehen. All das ist nicht passiert, sondern das Gegenteil. Wir waren viel zu fehleranfällig und in allen Bereichen, die Fußball ausmachen, unterlegen. Red Bull ist im Moment nicht unsere Kragenweite. Nächste Woche kommt eine Mannschaft, gegen die wir gewinnen können. Wir haben schon ewig nicht mehr gewonnen, die zu vergebenden Punkte werden weniger. Deshalb werden wir am Samstag gewinnen. Dass es schwierig wird, ist uns bewusst. Was uns am meisten fehlt, ist das Erfolgserlebnis."

Jonatan Soriano (Salzburg-Kapitän): "Heute war ein guter Tag. Ich freue mich über die 108 Tore, aber wichtiger waren die drei Punkte gegen Grödig. Ich freue mich, es ist eine gute Summe, aber ich will noch viel mehr. Jetzt im Moment bedeutet mir der Rekord nicht viel, aber ich bin sehr glücklich."

Rene Swete (Grödig-Torhüter): "Natürlich haben wir uns etwas mehr erwartet, aber hier ist es für alle Mannschaften schwierig. Es bleibt uns nur übrig, auf uns selbst zu schauen und unsere Punkte zu machen. Die Mannschaft ist absolut intakt."



Deine Bewertung für Salzburg-Grödig?


LAOLA Meins

FC Red Bull Salzburg

Verpasse nie wieder eine News ZU FC Red Bull Salzburg!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!


LAOLA Meins

SV Grödig

Verpasse nie wieder eine News ZU SV Grödig!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare