Barisic: "Es war ein Stück harter Arbeit"

Aufmacherbild

SK Rapid Wien
SV Guntamatic Ried
2:1 (1:1)

Zoran Barisic (Rapid-Trainer):
"Die Einstellung der Mannschaft hat mir gefallen. Das war nach dem Admira-Spiel das Wichtigste. Es war ein Stück harter Arbeit. Ried hat es sehr gut gemacht. Es war ein interessantes Spiel, weil es Chancen auf beiden Seiten gegeben hat. Der Sieg war sehr wichtig für uns. Die Erwartungshaltung von allen ist gestiegen. Wir müssen mental daran arbeiten, dass wir gefestigter sind."

Stefan Schwab (Rapid-Torschütze):
"Nach dem 0:1 durch einen Fehler von uns haben wir schnell den Ausgleich geschafft und das Spiel in die Hand genommen. Wir haben einen verdienten Sieg gelandet und die drei Punkte mitgenommen. Das war das Wichtigste - und dass wir uns nach der schwachen Leistung in der Südstadt gut präsentiert haben."

Paul Gludovatz (Ried-Trainer):
"Wenn man gegen die Ballbesitz-Mannschaft Rapid spielt, muss man die eigenen Möglichkeiten ausschöpfen, um zu punkten. Die ersten 20 Minuten sind wir nicht ins Spiel gekommen, dann haben wir 20 Minuten bis zur Pause Schwerstarbeit verrichten müssen. Im Finish haben wir alles nach vorne geworfen. Das 2:2 wäre auch möglich gewesen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare