Valentino Lazaro entschuldigt sich

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Valentino Lazaro sparte nach dem CL-Aus gegen Dinamo Zagreb (1:2 n.V.) nicht mit Kritik und entschuldigt sich nun am Freitag bei der Salzburger Pressekonferenz dafür.

"Es ist mir wichtig, das persönlich anzusprechen und Klarheit zu schaffen. Es sind nach der Partie verschiedene Emotionen auf mich hereingeprasselt und wegen dieser Emotionen habe ich bei Interviews Worte gefunden, die nicht ins Schwarze getroffen und so Dinge falsch herübergebracht haben", sagt der 20-Jährige.

"Nie gegen meine Mannschaft"

Lazaro weiter: "Es waren Worte, die nie gegen meine Mannschaft gemeint waren. Jeder hat 120 Prozent gegeben. Wir stehen gemeinsam wieder auf und schauen nach vorne."

Da wartet am Sonntag im ausverkauften Allianz Stadion Rapid. "Ich finde es gut, dass gleich solche Spiele folgen. Wir brauchen höchste Konzentration dort und danach freue ich mich auf das Nationalteam."


Die Aussagen von Lazaro am vergangenen Mittwoch:


LAOLA Meins

FC Red Bull Salzburg

Verpasse nie wieder eine News ZU FC Red Bull Salzburg!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare