"Wollen internationale Sponsoren lukrieren"

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Am Donnerstag hat sich Sturms neuer Geschäftsführer Wirtschaft, Thomas Tebbich, der Öffentlichkeit präsentiert.

"Es macht mich stolz, das Vertrauen geschenkt zu bekommen", so der 41-jährige Grazer, der folgende Ziele hat: "Es geht um drei Teilbereiche: Vermarktung, die Fans zufrieden zu stellen und die hauseigenen Medien voranzutreiben. Insgesamt wollen wir das bestehende Potenzial auschöpfen und eine Effizienzsteigerung erzielen. Wenn wir das schaffen, haben wir einen großen Schritt gemacht."

Tebbich und Real Madrid

Vor der Pressekonferenz flüsterte Geschäftsführer Sport, Günter Kreissl, seinem Präsidenten Christian Jauk noch zu: "Es kommt mir vor, als wäre es gestern gewesen, dass ich hier gesessen bin und mich vorgestellt habe."

Das war vor rund drei Monaten, nun ist Thomas Tebbich nach dem Abschied von Gerhard Goldbrich der Neue bei den Steirern.

Der ist nicht nur gebürtiger Grazer, sondern war auch Zehnkämpfer. Er übertraf sogar die 8000er-Marke um 39 Punkte. Nach sechs Jahren als Geschäftsführer des Allgemeinen Turnvereins Graz, danach in der selben Funktion beim Projekt Spielberg, ging es 2012 in den Mittleren Osten.

In Abu Dhabi leitete Tebbich jenes Büro des Marketingunternehmens von Harti Weirather (WWP), das sich unter anderem auch um das Sponsoring der Scuderia Toro Rosso oder von Real Madrid kümmerte und hatte im Zuge dessen auch mit Superstar Cristiano Ronaldo zu tun. Tebbich: "Ich war in der Saison 2014/15 für das drittgrößte Sponsoring bei Real Madrid zuständig." Ende 2015 erfolgte die Rückkehr nach Österreich.

"Es ist schön, wieder die frische steirische Luft zu atmen", so Tebbich, der in Messendorf mehrmals von einer "emotionsgeladenen Plattform" spricht, wenn es um Sturm Graz geht. Selbstredend war er schon immer Sturm-Fan und vom Herz der Mannschaft sowie auf den Rängen beim 3:1 am Samstag gegen Salzburg angetan.

Kreissl hat ein gutes Gefühl

Da waren die Parteien schon in finalen Gesprächen. Diese sollen laut seiner Aussage kurzfristig von statten gegangen sein. "Es hat sich perfekt ergeben, für DEN führenden Sportverein in der Steiermark zu arbeiten", sagt Tebbich, der einer von mehreren Kandidaten gewesen sein soll und sein internationales Netzwerk nun auch für Sturm nützen will.

Nationale und internationale Sponsoren ("Auch die wollen wir lukrieren") sollen sich auf der emotionsgeladenen Fußballplattform in Graz präsentieren können, für die Fans will Tebbich mehr aus dem Spieltags-Erlebnis herausholen.

Kreissl freut sich auf die Zusammenarbeit: "Ich habe ein sehr gutes Gefühl. Wir hatten vorab zwei Gespräche und da hat er auf mich einen sehr guten Eindruck gemacht. Es geht nun darum, weiter zu arbeiten, Stabilität reinzubringen und das Potenzial auszuschöpfen. Wir tun gut daran, bodenständig bleiben."

Tebbich wird am 16. August mit der Arbeit beginnen. Sein Vertrag ist unbefristet.

Jauk, der dem längstdienenden Geschäftsführer Gerhard Goldbrich dankte, sagt: "Thomas Tebbich ist ein sehr ruhiger und ausgeglichener Mensch. Er passt perfekt zu Günter Kreissl."



Sturm schockt Salzburg:


LAOLA Meins

SK Sturm Graz

Verpasse nie wieder eine News ZU SK Sturm Graz!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!


Alle News in der LAOLA1-App>>>

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare