Alar gegen Altach wieder einsatzbereit

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Tabellenführer Sturm kann im Duell mit Verfolger Altach wieder auf Deni Alar setzen.

Der vierfache Saisonstorschütze fiel vor dem 3:1 in St. Pölten aufgrund eines Zeckenbisses aus und musste mit Antibiotika behandelt werden, nun meldet sich der 26-Jährige wieder voll fit.

Ob er in der Startelf stehen wird, lässt Trainer Franco Foda offen. Der Deutsche verspricht, Platz eins "mit Haut und Haar" verteidigen zu wollen.

Dabei soll die zahlreiche Unterstützung auf der erneuerten Nordtribüne helfen.

Ab sofort mehr Platz in Liebenau

Die Heimsektoren wurden in den letzten Tagen zu einem Stehplatzbereich umfunktioniert, in dem bei Bedarf (internationalen Spielen) Sessel ausgeklappt werden können.

Nach der zusätzlichen Installation von Wellenberchern haben nun bei nationalen Spielen 16.764 Besucher in der Merkur Arena Platz.

Gegen Altach wurden bisher 8.500 Tickets abgesetzt, für den Schlager in Runde 7 gegen Rapid (10. September, 16 Uhr) sind schon 10.500 Karten weg.

"Wir wollen den Fans etwas bieten und hoffen auf ihre Unterstützung auch in schwierigen Situationen", sagt Foda.

Canadi streicht Sturms Taktgeber heraus

Überrascht zeigt er sich von der Tabellenkonstellation, nicht aber von der Spielstärke der Altacher. "Sie haben eine gewachsene Mannschaft. Mit Dovedan und Oberlin haben sie zudem zwei starke Angreifer bekommen."

Sein Gegenüber Damir Canadi hebt im Spiel von Sturm besonders Uros Matic im zentralen Mittelfeld hervor: "Er diktiert das Tempo im Spiel von Sturm und ist ein ganz wichtiger Spieler."

Netzer freut sich auf "fantastische Stimmung"

Auch der Kapitän der Vorarlberger, Philipp Netzer, weiß um die Schwierigkeit der Aufgabe.

"Es erwartet uns nicht nur aufgrund der Temperaturen ein heißes Spiel. Das Grazer Stadion ist sehr eng und kompakt, es wird eine fantastische Stimmung herrschen", freut er sich auf eine andere Kulisse als bei der Niederlage gegen die Austria im übergroßen Ernst-Happel-Stadion.

Nicht dabei sein wird neben den Langzeitverletzten Hannes Aigner und Jan Zwischenbrugger auch Martin Harrer, der gegen die Austria eine Zehenprellung erlitt.

 

SK Sturm Graz - SCR Altach
Graz, Merkur Arena, 16.00 Uhr, SR Heiß

Saisonergebnisse 2015/16: 1:0 (a), 3:1 (h), 2:2 (a), 4:1 (h)

Mögliche Aufstellungen:

Sturm: Gratzei - Koch, Spendlhofer, Schulz, Lykogiannis - Jeggo, Matic - Huspek, Alar, Horvath - Edomwonyi

Ersatz: Lück- Potzmann, Schoissengeyr, Hierländer, Stankovic, Dobras, Kienast

Es fehlt: Schmerböck (Hüftbeuger)

Altach: Lukse - Lienhart, Jäger, Netzer, Zech, Galvao - Salomon, Ngwat-Mahop, Prokopic - Oberlin, Dovedan

Ersatz: Kobras - Sakic, Ortiz, Schreiner, Salomon, Zivotic, Umjenovic

Es fehlen: Harrer (Zehenprellung), Aigner (nach Zehenbruch), Zwischenbrugger (nach Knöchel-OP)

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare