Sturm trauert Punkt(en) in Salzburg nach

Aufmacherbild
 

Sturm Graz trauert nach dem 1:3 in Salzburg einem, wenn nicht sogar drei Punkten nach.

"Wir haben eine super Leistung abgeliefert, aber am Ende haben wir verloren und sind enttäuscht", so Roman Kienast, der im Spiel merkte: "Salzburg ist nicht mehr die Übermacht, so wie in den vergangenen Jahren."

Michael Madl: "Wir haben gespürt, dass wir das Spiel gewinnen können."

Dennoch bleibt Franco Foda als Sturm-Trainer in Salzburg ohne Sieg (0-2-13): "Sie waren im letzten Drittel einfach cleverer."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare