Sturm reduziert Stadionkapazität um 400 Plätze

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Nach der Rekordkulisse von 16.604 Besuchern beim Schlager gegen Rapid schraubt Sturm Graz seine Stadionkapazität wieder zurück und legt für die Nordkurve in Zukunft 400 Tickets weniger auf.

Die Verantwortlichen des Tabellenführers reagieren damit auf die Rückmeldungen vieler Nordkurven-Fans bezüglich Platzmangel und langen Wartezeiten.

"Für uns ist es einfach wichtig, dass der Stadionbesuch ein positives Erlebnis ist", erklärt der neue Geschäftsführer Wirtschaft Thomas Tebbich.

"Dazu zählt auch, dass sich die Besucher in unserem Stadion sicher fühlen und die Wartezeiten bei Gastro- und Sanitärbereichen so gering wie möglich gehalten werden", betont Tebbich weiter.

Platz für 16.364 Fans

Diese Reduktion erfolgt freiwillig. Die Behörden hatten die erhöhte Kapazität genehmigt.

"Durch den Umbau der Nordtribüne von Sitzplätzen auf Stehplätze konnte die Kapazität, nach Begehungen und behördlicher Genehmigung, um knapp 1.400 Sturm-Fans erhöht werden. An diese Vorgaben haben wir uns auch im Vorfeld des Rapid-Spiels gehalten", meint Sturms Sicherheits-Verantwortlicher Bruno Hütter.

Die Arena in Liebenau bietet somit in Zukunft maximal 16.364 Zuschauern Platz.



Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!

LAOLA Meins

SK Sturm Graz

Verpasse nie wieder eine News ZU SK Sturm Graz!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare