Schimpelsberger verlässt den SK Rapid

Aufmacherbild
 

Wenig überraschend strebt Verteidiger Michael Schimpelsberger im Winter nach einer Veränderung. "Ich werde deshalb im Winter Rapid verlassen", kündigt der 24-Jährige im "Kurier" an.

Nach einem Achillessehnenriss (2013) und einem Kreuzbandriss (2014) reichte es diese Saison lediglich für drei Profi-Einsätze.

Ein ligainterner Wechsel sei möglich, allerdings lockt auch Deutschland: "Die dritte deutsche Liga ist anspruchsvoll und auch ein Sprungbrett, um nochmals weiter nach oben zu kommen."

Dafür ist Rapid um Nachschub aus dem eigenen Nachwuchs bemüht.

Trainer Zoran Barisic hat bereits das 17-jährige Innenverteidiger-Talent Maximilian Wöber, der zudem Kapitän der Amateure war, zu den Profis befördert. Auch der 19-jährige Ungar Thomas Szanto steigt auf.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare