Müller: "Den Louis geben wir jetzt nicht her"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Aufgrund der zuletzt gezeigten Leistungen ist es kein Wunder, dass Louis Schaub noch mit einem Sommer-Transfer in Verbindung gebracht wird.

Doch Rapid-Sportdirektor Andreas Müller spricht in der "Krone" ein Machtwort: "Auch wenn gegen Ende der Transferperiode viele nervös werden, es kann kommen, wer will. Aber den Louis geben wir jetzt nicht her."

Der 21-Jährige kann seine Ausstiegsklausel diesen Sommer nicht mehr ziehen. Viel mehr wird an einer Vertragsverlängerung über 2017 hinaus gearbeitet.

Wechsel steht nicht zur Debatte

Ein Transfer könnte nur mehr zustande kommen, wenn ein Interessent Rapid mit Geld zuschüttet.

Doch weder Rapids sportlicher Leiter noch Schaubs Berater Walter Künzel können sich das in der verbleibendenden Zeit vorstellen.

Das steht aktuell auch gar nicht zur Debatte, da die Hütteldorfer mit dem Offensiv-Akteur planen. Dieser betonte nach seinem Triple-Pack gegen AS Trencin, wie wohl er sich fühlt und welche Ziele er sich für die kommende Saison steckt - bei Rapid.

Zu wichtig ist der technisch versierte Mittelfeldspieler momentan für das Spiel der Grün-Weißen.

Tomi zu Bundesliga-Konkurrenten?

Anders stehen die Zeichen bei Tomi, bei dem Trainer Mike Büskens ankündigte, dass es für ihn schwer werden könnte.

Laut "Kurier" sollen drei Interessenten aus der Bundesliga vorhanden sein, einer davon soll St. Pölten sein.


Das denkt Büskens über einen möglichen Schaub-Wechsel:


LAOLA Meins

SK Rapid Wien

Verpasse nie wieder eine News ZU SK Rapid Wien!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare