Garcia verlängert bei Red Bull Salzburg

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Oscar Garcia bleibt dem FC Red Bull Salzburg noch länger erhalten.

Wie die Mozartstädter bekanntgeben, wird der ursprünglich bis 2017 laufende Vertrag mit dem 43-jährigen Katalanen vorzeitig um ein Jahr bis Sommer 2018 verlängert.

"Ich bin sehr dankbar für diese Möglichkeit. Ich denke, dass beide Seiten mit der geleisteten Arbeit sehr zufrieden sind. Das gute Feeling ist für mich wichtig, das hatte ich hier von Anfang an. Für mich ist es eine Ehre, noch zwei Jahre bleiben zu dürfen", meint Garcia.

Keine Ausstiegsklausel

Auch Salzburgs Sportchef Christoph Freund ist über die Fortsetzung der Zusammenarbeit erfreut: "Wie sich die Spieler entwickelt haben, zeigt die Qualität von Trainer Oscar Garcia und seinem Team. Uns war es ein Anliegen, dass wir diese Personalie noch vor den ersten Quali-Spielen lösen können. Das ist sehr wichtig für uns."

Wichtiges Detail am Rande: Es gibt keine Ausstiegsklausel, wie Freund bestätigt. Das war etwa bei Roger Schmidt der Fall, der diese für den Wechsel zu Bayer Leverkusen nutzte.

Der Vertrag ist übrigens auch noch nicht unterschrieben, der Formalakt soll aber im Laufe der Woche über die Bühne gehen.

Klares Bekenntnis zu Salzburg

Garcia kam in der vergangenen Winterpause als Nachfolger von Peter Zeidler nach Salzburg und holte mit der Mannschaft Meisterschaft und Cup-Sieg. Mit seiner besonnenen und konstruktiven Art und Weise konnte der Cruyff-Schüler überzeugen. Das weckte freilich auch Begehrlichkeiten.

Denn im Sommer kamen immer Abwanderungsgerüchte auf, zumal sich der Katalane sich gegen Ende der Saison zierte, sich zum Klub zu bekennen.

Das tat er nach dem Urlaub zum Start der Vorbereitung und nun natürlich mit dieser Vertragsverlängerung. "Es ist wichtig, dass wir hier Kontinuität haben", so Freund, der froh ist, dass dieses Thema bereits vor dem ersten Pflichtspiel abgehakt werden konnte.

So erspart man sich (vorerst) eine Diskussion über die Zukunft des Trainers. Der Sportchef weiter: "Wir sind sehr happy, dass er bleibt."

Sörensen bis 2020 ein "Bulle"

Auch auf dem Spielersektor macht man beim Doublesieger Nägel mit Köpfen.

Salzburg verlängert den ursprünglich bis 2018 laufenden Vertrag des im Frühjahr lange Zeit verletzten 20-jährigen Dänen Asger Sörensen vorzeitig bis 2020.

"Nach seiner langen Verletzungszeit ist er nun wieder zurück und wir sind und sicher, dass er uns in den kommenden Jahren viel Freude machen wird", so Freund.


Eine mutige Entscheidung:


LAOLA Meins

FC Red Bull Salzburg

Verpasse nie wieder eine News ZU FC Red Bull Salzburg!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare