Rapid besitzt doch eine Kaufoption auf Joelinton

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Rapids Leihe des brasilianischen Stürmers Joelinton von Hoffenheim sorgte für Kritik. Kolportiert wurde eine zweijährige Laufzeit des Vertrages ohne Kaufoption.

Spät, aber doch klärt Rapids Sportdirektor Andreas Müller nun auf: "Wir haben sehr wohl eine Kaufoption auf Joelinton und können ihn nach den zwei Jahren verpflichten.

Warum das bisher im Verborgenen blieb, weiß keiner so genau. Es hätte keiner danach gefragt, meint der Deutsche. Fakt ist: "Wir wollen und können ihn fix verpflichten."

Joelinton konnte bisher positiv überraschen

Damit könnte Joelinton für Rapid zum Glücksfall werden. Der Angreifer wurde nach fast einem Jahr ohne Pflichtspiel kritisch beäugt, wusste aber bisher zu überraschen.

Gute Ballbehandlung, schneller Abschluss, guter Schuss und Tore in Tests, der 1. ÖFB-Cup-Runde gegen den FC Karabakh sowie gegen Chelsea sprechen für ihn.

Die nun offenbarte Kaufoption verschafft den Grün-Weißen neue Möglichkeiten. Ohne hätten die Wiener kaum profitiert und den Spieler nach zwei Jahren zurück nach Deutschland schicken müssen.

Nun könnten sie nach einer Verpflichtung von der Weiterentwicklung und einem daraus möglich entstehenden Transfer sowohl sportlich als auch finanziell profitieren. Die Frage ist nur, ob die Höhe der geforderten Ablöse nach zwei Jahren für Rapid leistbar ist.


LAOLA Meins

SK Rapid Wien

Verpasse nie wieder eine News ZU SK Rapid Wien!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare