Ried verstärkt sich mit Nutz und Ademi

Aufmacherbild
 

Die SV Ried vermeldet am letzten Transfertag zwei Neuzugänge: Stefan Nutz kommt vom SK Rapid Wien, Orhan Ademi von Eintracht Braunschweig.

Beide Spieler unterschreiben im Innviertel einen Vertrag bis Saisonende mit Option auf ein weiteres Jahr.

Der 24-jährige Mittelfeldspieler Nutz ist im Sommer 2015 von Grödig zu Rapid gekommen, konnte sich dort aber nicht durchsetzen. Ademi (24) ist ein Schweizer Stürmer, der in 85 Pflichtspielen für Braunschweig acht Mal getroffen hat.

Ademi ist in Österreich ein alter Bekannter. Der Eidgenosse stand von Sommer 2008 bis Sommer 2012 beim SCR Altach unter Vertrag. Er hat 101 Matches, davon zwei in der Bundesliga, für die Vorarlberger bestritten und dabei 31 Treffer erzielt.

"Auf allen Positionen gut besetzt"

"Wir haben schon seit längerer Zeit versucht, diese beiden Spieler nach Ried zu holen. Es war nicht einfach, weil beide mit laufenden Verträgen bei ihren Vereinen gebunden waren. Mit diesen beiden Transfers sind wir jetzt auf allen Positionen gut besetzt. Nutz sehe ich auf der Position des verletzten Gernot Trauner. Ademi hat schon als junger Spieler in Altach mit einer hohen Tor-Quote überzeugt und konnte auch in der deutschen Bundesliga sehr viel Erfahrung sammeln. Er wird unsere Offensive beleben“, sagt SVR-Sportdirektor Stefan Reiter.

„Wir möchten unseren Fans einen attraktiven Fußball bieten. Deshalb haben wir uns entschlossen, vor Ablauf der Transferzeit noch aktiv zu werden. Vor allem den verletzten Trauner konnten wir bisher noch nicht adäquat ersetzen. Und auch in der Offensive fehlte uns jene Schlagkraft, die wir uns wünschen. Wir sind überzeugt, dass wir mit diesen beiden Neuzugängen sehr viel Qualität in unsere Mannschaft bringen“, so SVR-Finanzvorstand Roland Daxl.

"Ich werde an den Toren gemessen"

„Ademi ist ein klassischer Neuner, ein echter Mittelstürmer-Typ. Er hat eine gute Technik, kann Bälle gut festmachen. Er hat 30 Mal für Altach getroffen, kennt Österreich und weiß, worauf er sich einlässt. Er brennt für diese neue Aufgabe. Ich hoffe, dass er sich rasch akklimatisiert und Tore für uns schießt. Nutz ist sowohl im defensiven als auch im zentralen Mittelfeld richtig gut und ist technisch sehr stark. Er macht uns im zentralen Mittelfeld flexibler. Nutz hat eine gute Dynamik und einen Zug zum Tor. Für Grödig hat er viele Tore gemacht. Er ist für uns eine echte Verstärkung“, weiß SVR-Cheftrainer Christian Benbennek.

„Das Ziel muss sein, dass wir so schnell wie möglich von unten raus kommen. Ich bin überzeugt, dass wir das auch schaffen können. Ich komme als Stürmer, deshalb ist meine Aufgabe ganz klar: Ich werde an den Toren gemessen und das versuche ich in den Spielen auch zu zeigen“, erklärt Neuzugang Ademi.

„Ich bin sehr froh, dass es mit dem Wechsel geklappt hat. Ich will in Ried meinen Beitrag leisten, dass wir als Verein und als Mannschaft erfolgreich sind. Und dass Ried so schnell wie möglich vom Tabellenende wegkommt“, betont Nutz.


LAOLA Meins

SV Ried

Verpasse nie wieder eine News ZU SV Ried!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare