Mattersburg distanziert sich von Rassismus

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Nach den am Montag bekannt gewordenen Rassismus-Vorfällen im Bundesliga-Spiel zwischen Mattersburg und der  Austria (0:9) am vergangenen Samstag, nehmen die Burgenländer einen Tag später Stellung.

"Wir distanzieren uns auf das Entschiedenste von den getätigten Rufen und verurteilen sie auf das Schärfste", erklären die Mattersburger.

"Wir werden versuchen, den Rufer ausfindig zu machen und ihm mitteilen, dass für ihn beim SV Mattersburg ebenso kein Platz ist wie für Diskriminierung."

Laut der Aussendung hätte der Ordnerdienst die diskriminierenden Rufe nicht wahrgenommen, "ansonsten hätten wir umgehend reagiert."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare