Mattersburg geht in Berufung

Aufmacherbild
 

Der SV Mattersburg nimmt die Entscheidung des Wiener Arbeitsgerichts im Fall um Karim Onisiwo nicht hin.

"Es ist eine Frage der Rechtswirksamkeit und da es ein laufendes Verfahren ist, geben wir zu diesem Thema keinen Kommentar ab. Da bitte ich um Verständnis", hält sich Franz Lederer gegenüber dem "ORF Burgenland" bedeckt, bestätigt auf Nachfrage aber: "Wir werden in Berufung gehen."

Nach einem Ersatz für Onisiwo, der sich nun ablöesfrei einene neuen Verein suchen kann, sieht man sich nicht um.

"Der Kader ist breit und gut aufgestellt, wir haben jede Menge Qualität in unserer Mannschaft. Dieser Umstand wird uns nicht davon abbringen, dass wir mit diesem Kader ins Frühjahr gehen", so Lederer. 

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare