Fink: "Können frei ins Spiel gehen"

Aufmacherbild

"Die Chance ist immer da. Wir haben vor jedem Gegner Respekt, aber es ist im Moment nicht so, dass Salzburg alles und jeden total dominiert", sagt Austria-Trainer Thorsten Fink vor dem Spiel bei RB Salzburg (Sonntag, 16:30 Uhr).

Der Deutsche weiter: "Wir können frei ins Spiel gehen, da wir nach unten einen gewissen Vorsprung haben. Ich sehe einen positiven Druck auf unserer Seite."

Die Veilchen sind mit 20 Punkten aus elf Spielen das beste Auswärtsteam der Bundesliga.

Der Spitzenreiter aus der Mozartstadt führt indes mit 26 Zählern aus elf Partien die Heimtabelle an.

Personelles

Robert Almer, der zuletzt in einem internen Testspiel gegen die eigenen Amateure sein Comeback gegeben hat, ist noch nicht matchfit.

Fraglich sind Roi Kehat und Thomas Salamon, die seit dem Auftakt in Grödig mit Sprunggelenksverletzungen zu kämpfen haben. Christoph Martschinko fehlt gesperrt.

Somit ist fraglich, wer in der Linksverteidigung aufläuft, wenn Salamon tatsächlich nicht fit wird. Patrizio Stronati, gelernter Innenverteidiger, hat diese Rolle im Cup gegen den LASK eingenommen. Es ist aber auch möglich, dass einer der beiden Rechtsverteidiger - Fabian Koch und Jens Stryger Larsen - auf die linke Seite rückt.

LAOLA Meins

FK Austria Wien

Verpasse nie wieder eine News ZU FK Austria Wien!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare