Fink zum FC Basel? Woran es (noch) scheitert

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Thorsten Fink soll einer der Wunschkandidaten des FC Basel sein.

Bei Austria Wien will man davon nichts wissen, laut Sportdirektor Franz Wohlfahrt gab es noch keine offizielle Anfrage. Die "Krone" berichtet jedoch, dass sich der Schweizer Serienmeister sehr wohl intensiv um den deutschen Trainer bemüht.

Noch soll es sich am Geld spießen: Laut dem Bericht sei Basel die Ablösesumme, die im Fink-Vertrag für den Fall eines vorzeitigen Abgangs festgeschrieben ist, zu hoch.

Demnach wollen die Veilchen hart bleiben und nicht von der festgeschriebenen Summe abweichen. Fink steht noch bis 2019 bei der Austria unter Vertrag.

Bereits zuletzt wurde berichtet, dass es jedoch zu einer baldigen Entscheidung kommen müsse. Denn die Ausstiegsklausel im Kontrakt gilt nur unter Einhaltung diverser Fristen, damit die Wiener nicht von heute auf morgen ohne Trainer dastehen. Dem zufolge müsste Fink in den nächsten zwei bis drei Wochen eine Entscheidung bekannt geben.

VIDEO - So geil wird die neue Generali Arena:

Textquelle: © LAOLA1.at

Anschlag auf BVB-Bus: Verdächtiger festgenommen

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare