Offenbacher vor Abschied von Sturm

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach Christian Klem scheint sich ein weiterer Spieler des SK Sturm in Richtung Wolfsberg zu verabschieden.

Diversen Medienberichten zufolge hat der WAC reges Interesse an Mittelfeldspieler Daniel Offenbacher.

Die Vertragsoption beim 24-Jährigen wurde nicht gezogen, weshalb er die Grazer ablösefrei verlassen kann.

Bei den "Wölfen" würde Offenbacher auf seinen ehemaligen Trainer Heimo Pfeifenberger treffen. Unter dem Salzburger spielte der Steirer bereits beim SC Wiener Neustadt.

2013 wechselte der zentrale Mittelfeldspieler nach einer Leihe zu den Niederösterreichern von Red Bull Salzburg zu Sturm. 

In 108 Pflichtspieleinsätzen für die Schwarz-Weißen erzielte er neun Tore und lieferte 17 Assists.

Youngster Seidl verlängert

Während sich sein Abgang abzeichnet hat Sturm den Vertrag mit Philipp Seidl verlängert.

Der 18-jährige rechte Außenverteidiger erhält einen neuen Vertrag über ein Jahr. 

"Philipp war auch gerade beim Nationalteam im Einsatz. Alleine das zeigt, welche Qualität und Talent er mitbringt. Ich freue mich, dass die Riege der jungen Spieler, welche mit uns den Weg gehen wollen, weiter anwächst", sagt Geschäftsführer Sport Günter Kreissl.

In 30 Partien trug Seidl das rot-weiß-rote Trikot diverser ÖFB-Nachwuchsauswahlen. Am Mittwoch durfte der 1,80 Meter große Abwehrspieler mit der ÖFB-U19 in Chantilly (FRA) beim 7:1-Kantersieg gegen Katar mitwirken.

"Ich möchte hier meinen nächsten Schritt in Richtung Kampfmannschaft machen", so Seidl.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare