Conte: "Können viel aus Rapid-Spiel lernen"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Eben noch mit Italien bei der EM, nun mit Chelsea im Allianz-Stadion.

Neo-Coach Antonio Conte startete erst vor wenigen Tagen mit den "Blues" in die Vorbereitung und weiß die 0:2-Niederlage gegen den SK Rapid zur Stadion-Eröffnung einzuordnen.

Trotzdem muss er, schmeichelnd für die Hütteldorfer zugeben: "Wir können aus diesem Spiel sehr viel lernen."

Eine Niederlage war trotz aller Umstände und Trainingsrückstands aber nicht eingeplant. "Ich verliere nicht gerne, das gilt auch für die Spieler."

Die besten Bilder vom Eröffnungs-Spiel des Allianz-Stadions:

Bild 1 von 119 | © GEPA
Bild 2 von 119 | © GEPA
Bild 3 von 119 | © GEPA
Bild 4 von 119 | © Christian Steffek
Bild 5 von 119 | © Christian Steffek
Bild 6 von 119 | © Christian Steffek
Bild 7 von 119 | © Christian Steffek
Bild 8 von 119 | © Christian Steffek
Bild 9 von 119 | © Christian Steffek
Bild 10 von 119 | © Christian Steffek
Bild 11 von 119 | © Christian Steffek
Bild 12 von 119 | © Christian Steffek
Bild 13 von 119 | © Christian Steffek
Bild 14 von 119 | © Christian Steffek
Bild 15 von 119 | © Christian Steffek
Bild 16 von 119 | © Christian Steffek
Bild 17 von 119 | © Christian Steffek
Bild 18 von 119 | © Christian Steffek
Bild 19 von 119 | © Christian Steffek
Bild 20 von 119 | © Christian Steffek
Bild 21 von 119 | © Christian Steffek
Bild 22 von 119 | © Christian Steffek
Bild 23 von 119 | © Christian Steffek
Bild 24 von 119 | © Christian Steffek
Bild 25 von 119 | © Christian Steffek
Bild 26 von 119 | © Christian Steffek
Bild 27 von 119 | © Christian Steffek
Bild 28 von 119 | © Christian Steffek
Bild 29 von 119 | © Christian Steffek
Bild 30 von 119 | © Christian Steffek
Bild 31 von 119 | © Christian Steffek
Bild 32 von 119 | © Christian Steffek
Bild 33 von 119 | © Christian Steffek
Bild 34 von 119 | © Christian Steffek
Bild 35 von 119 | © Christian Steffek
Bild 36 von 119 | © Christian Steffek
Bild 37 von 119 | © Christian Steffek
Bild 38 von 119 | © Christian Steffek
Bild 39 von 119 | © Christian Steffek
Bild 40 von 119 | © Christian Steffek
Bild 41 von 119 | © GEPA
Bild 42 von 119 | © GEPA
Bild 43 von 119 | © GEPA
Bild 44 von 119 | © GEPA
Bild 45 von 119 | © Christian Steffek
Bild 46 von 119 | © Christian Steffek
Bild 47 von 119 | © Christian Steffek
Bild 48 von 119 | © Christian Steffek
Bild 49 von 119 | © Christian Steffek
Bild 50 von 119 | © Christian Steffek
Bild 51 von 119 | © Christian Steffek
Bild 52 von 119 | © Christian Steffek
Bild 53 von 119 | © Christian Steffek
Bild 54 von 119 | © Christian Steffek
Bild 55 von 119 | © Christian Steffek
Bild 56 von 119 | © Christian Steffek
Bild 57 von 119 | © Christian Steffek
Bild 58 von 119 | © Christian Steffek
Bild 59 von 119 | © GEPA
Bild 60 von 119 | © GEPA
Bild 61 von 119 | © GEPA
Bild 62 von 119 | © GEPA
Bild 63 von 119 | © GEPA
Bild 64 von 119 | © GEPA
Bild 65 von 119 | © GEPA
Bild 66 von 119 | © GEPA
Bild 67 von 119 | © GEPA
Bild 68 von 119 | © GEPA
Bild 69 von 119 | © GEPA
Bild 70 von 119 | © GEPA
Bild 71 von 119 | © GEPA
Bild 72 von 119 | © GEPA
Bild 73 von 119 | © GEPA
Bild 74 von 119 | © GEPA
Bild 75 von 119 | © GEPA
Bild 76 von 119 | © GEPA
Bild 77 von 119 | © GEPA
Bild 78 von 119 | © GEPA
Bild 79 von 119 | © GEPA
Bild 80 von 119
Bild 81 von 119
Bild 82 von 119
Bild 83 von 119
Bild 84 von 119
Bild 85 von 119
Bild 86 von 119
Bild 87 von 119
Bild 88 von 119
Bild 89 von 119
Bild 90 von 119
Bild 91 von 119
Bild 92 von 119
Bild 93 von 119
Bild 94 von 119
Bild 95 von 119
Bild 96 von 119
Bild 97 von 119
Bild 98 von 119
Bild 99 von 119
Bild 100 von 119
Bild 101 von 119
Bild 102 von 119
Bild 103 von 119
Bild 104 von 119
Bild 105 von 119
Bild 106 von 119
Bild 107 von 119 | © GEPA
Bild 108 von 119 | © GEPA
Bild 109 von 119 | © GEPA
Bild 110 von 119 | © GEPA
Bild 111 von 119 | © GEPA
Bild 112 von 119 | © GEPA
Bild 113 von 119 | © GEPA
Bild 114 von 119 | © GEPA
Bild 115 von 119 | © GEPA
Bild 116 von 119 | © GEPA
Bild 117 von 119 | © GEPA
Bild 118 von 119 | © GEPA
Bild 119 von 119 | © GEPA

Keine guten Erinnerungen an das bisherige Chelsea

Die ersten Tage seit der Zusammenkunft seien sehr hart für das Team, die physisch herausfordernden ersten Trainingstage "nicht zum Genießen gewesen."

Trotz der erst kurzen Integrationsphase, identifiziert sich Conte aber bereits voll mit seinem neuen Arbeitgeber.

Was ihn am Spiel seiner Mannschaft gegen Rapid am meisten störte?

"Ich habe einige Situationen gesehen, die mich an die letzte Saison erinnert haben." Das ist nicht im Sinne der italienischen Star-Trainers.

Für Conte muss sich bei Chelsea viel ändern

Geht es nach ihm, soll die Vergangenheit so schnell wie möglich abgehakt werden. Denn "die letzte Saison war sehr schlecht."


Deshalb betont der 46-Jährige: "Nicht die Vergangenheit ist wichtig, sondern die Gegenwart und die Zukunft." Es müsse sich grundsätzlich etwas ändern, um an die erfolgreichen Zeiten des Klubs anzuschließen.

Die eben erst bekanntgewordene Verpflichtung von N'Golo Kante von Meister Leicester City soll ein weiterer Puzzlestein am Weg dorthin sein.

Rapid schlägt Chelsea vor Abramovich' Augen:

Titel stehen auf der Wunschliste des "Maestro" ganz weit oben. Ob es dafür reicht, wird sich weisen.

"Haben es genossen in Wien zu spielen"

Das Testspiel bei Rapid war nur der Anfang seiner Laufbahn bei den Londonern. Trotzdem war es für ihn mehr als ein zwanghaftes Schaulaufen zur Einweihung des Allianz-Stadions.

"Es herrschte eine gute Atmosphäre. Wir haben es genossen, in Wien zu spielen." Aber Conte weiß auch: "In England haben wir immer so eine Atmosphäre."

Wer Conte in den letzten Jahren bei Juventus Turin oder Italien verfolgt hat, weiß, wie verbissen und akribisch er bei seinen Vereinen arbeitet.

Da schmerzt auch eine Niederlage gegen Rapid. Denn wie er selber zugibt: "Ich verliere nicht gerne."


Alexander Karper

 


LAOLA Meins

SK Rapid Wien

Verpasse nie wieder eine News ZU SK Rapid Wien!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare