Benbennek wird neuer Cheftrainer in Ried

Aufmacherbild
 

Die SV Ried hat mit Christian Benbennek einen neuen Cheftrainer gefunden.

Der 43-jährige Deutsche trainierte zuletzt Alemannia Aachen in der deutschen Regionalliga West (4. Liga) und unterschreibt bei den Innviertlern einen Zweijahres-Vertrag.

"Er ist ein Trainer mit Perspektiven, will etwas erreichen und hat dafür einen genauen Plan", meint SVR-Sportdirektor Stefan Reiter. Vor seiner Tätigkeit in Aachen war Benbennek u.a. im Nachwuchsleistungszentrum des VfL Wolfsburg tätig.

Neuzugänge sind abgesprochen

"Benbennek hat mir schriftlich perfekte Einzelanalysen unserer Spieler vorgelegt und aufgezeichnet, wie er sein Spielsystem anlegen wird", erklärt Reiter.

"Auch die Neuzugänge sind mit ihm bereits abgesprochen. Er ist eine sehr starke Persönlichkeit, sehr diszipliniert und arbeitet sehr analytisch. Unser neuer Cheftrainer ist ein echter Teamplayer und fordert das auch von allen anderen ein."

"Mannschaft hat ein Riesen-Herz"

"Es war immer ein großes Ziel von mir, Trainer einer Mannschaft in der obersten Liga zu sein", freut sich Benbennek auf seine Aufgabe in Oberösterreich. 

"Die Spiele, die ich bisher von der SV Ried gesehen habe, zeigen, dass diese Mannschaft ein Riesen-Herz hat. Das gefällt mir sehr gut und passt gut zu meiner Mentalität."

Am Donnerstag wird Benbennek von den Riedern offiziell vorgestellt.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare