Diese Konsequenzen will Rapid-Coach Büskens ziehen

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Bei Rapid ist nach der 2:4-Niederlage gegen Ried Feuer am Dach.

"Das war eine blamable Leistung", meint Sportdirektor Andreas Müller bei "Sky". Mike Büskens stimmt zu: "Wir können über dieses Spiel nicht einfach so hinwegsehen."

Der Coach weiß, welche Konsequenzen er aus der Pleite ziehen will. "Wir müssen auf die Basics schauen und diese wieder abrufen. Darüber werden wir ernsthaft reden", so Büskens. Doppel-Torschütze Schwab sagt: "Jeder muss mehr geben, bei mir angefangen bis zum letzten Kaderspieler."

Die Highlights der Rapid-Niederlage gegen Ried im Video:

"Schauen nur deppat zu"

Der Vize-Kapitän, der nach der verletzungsbedingten Auswechslung von S. Hofmann (Oberschenkel) die Schleife trug, kritisiert insbesondere Nachlässigkeiten in der Defensive. "Wir waren gegen den Ball zu inaktiv", so Schwab. "Wir stehen hinten da und schauen nur deppert zu."

Sein Coach vermisste vor allem die letzte Konzentration im Passspiel. "Wir hatten viele Passfehler, daher konnten sie schnell umschalten. Das bricht dir den Hals, weil du unnötig dem Ball hinterherrennen musst", erklärt Büskens. Tatsächlich führten zwei Fehlpässe von Grahovac zu den ersten beiden Gegentoren. Der Bosnier wurde folglich in der Halbzeit ausgetauscht.

Wie so oft wird bei Rapid zudem die Effizienz vor dem Tor kritisiert. "Wir hatten heute 18 Schüsse und über 75 Prozent Ballbesitz. Klarerweise müssen wir zwingender werden", so Büskens.

Zehn der 18 Torschüsse wurden jedoch von außerhalb des Strafraums abgefeuert, einige davon auch geblockt, wie man auf der Taktiktafel erkennen kann:

Müller stellt sich demonstrativ vor Büskens

Viele Fans sind frustriert, dass es nach einem Europa-League-Spiel erneut gegen einen vermeintlich "kleinen" Gegner nicht mit einem Sieg geklappt hat. Dieses Problem kennen die Hütteldorfer aus der letzten Saison und war Mitgrund für die Trennung von Zoran Barisic.

"Natürlich wird es unruhig, das ist doch normal", sieht Büskens eine mögliche Trainerdiskussion gelassen. Sportdirektor Müller stellt sich demonstrativ vor den Coach. "Die Mannschaft war gut eingestellt, das nötige Feuer war drin", so Büskens' ehemaliger Schalke-Teamkollege.

Zu denken gibt Müller jedoch die schlechte Auswärtsform. In dieser Saison konnte Rapid auf nationaler Ebene noch kein Spiel außerhalb Wiens gewinnen. "Die Mannschaft zeigt zwei Gesichter, eines auswärts und das andere daheim", so Müller.

Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare