Barisic äußert sich zu Rapid-Abgang

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Zoran Barisic äußert sich zu seinem Abgang bei Rapid.

"Das ist alles sehr respektvoll über die Bühne gegangen", meint der Ex-Coach bei "Servus TV" über seine überraschende Vertragsauflösung. "Ich hege überhaupt keinen Groll gegen Rapid und wünsche dem Verein nur das Beste. Gegen Rapid habe ich überhaupt nichts Negatives."

In der "Krone" meinte der 46-Jährige zuletzt noch: "Ich hab jetzt das Gefühl, dass Rapid immer kälter wird. Trotz der beschworenen Rapid-Familie."

Indes findet der ehemalige "ORF"-Reporter Hans Huber deutlichere Worte: "Man muss schon sagen, dass mit Zoran Barisic ein bisschen unfair umgegangen wurde."

Die TV-Legende meint, der geschasste Trainer hätte mit den teuren Neuzgängen nun mindestens genauso viel Erfolg wie Nachfolger Mike Büskens. "Man hat ihm die Chance genommen, im neuen Stadion mit dieser Mannschaft zu arbeiten."

Barisic heiß auf neuen Job

Grundsätzlich richtet sich der Blick von Barisic nun aber nach vorne. Der Wiener ist bereit für einen neuen Job: "Es sollte eine Aufgabe sein, die mich fesselt und die mir Freude macht."

In den letzten Wochen habe er sich viele Fußballspiele selbst angesehen und mit Fachliteratur weitergebildet. So will er sich auf seine nächste Karrierstation vorbereiten.


Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare