Lange Pause für ÖFB-Teamtormann

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Bittere Nachrichten für Andreas Lukse. Der Tormann des SCR Altach zieht sich im Abschlusstraining vor dem Spiel gegen den Wolfsberger AC einen Bänderriss im rechten Sprunggelenk zu.

Damit fehlt der 28-Jährige den Vorarlbergern im Abstiegskampf mindestens vier Wochen. Auch die beiden März-Länderspiele des ÖFB-Teams gegen Türkei und Albanien verpasst der Keeper.

Lukse wurde nach der Verletzung von Robert Almer im November erstmals von Teamchef Marcel Koller in den Kader des Nationalteams berufen.

"Das ist ein ganz bitterer Zeitpunkt in Hinblick auf die Situation in Altach und die beiden März-Länderspiele. Aber im April greife ich wieder voll an", gibt sich der Wiener gegenüber dem "Kurier" kämpferisch.

Bei Altach wird er in den kommenden Wochen von Martin Kobras ersetzt werden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare