Prognose: Diese Transfers werden passieren

Aufmacherbild
 

Je näher das Saisonende rückt, umso heftiger brodelt die Gerüchteküche.

Auch in diesem Sommer wartet auf die österreichischen Fans eine heiße Transferphase. Zahlreiche Spieler stehen vor dem Absprung, einige werden den Weg nach Österreich finden. Wir wagen den Blick in die Glaskugel und versuchen vorherzusagen, welche Bundesliga-Transfers in diesem Sommer über die Bühne gehen.

Wir geben keine Garantie, dass diese Wechsel wirklich passieren, haben aber ein Ranking mit 15 wahrscheinlichen Transfers erstellt. Gerankt sind die Transfers nach mehreren Faktoren, Wahrscheinlichkeit und Spektakularität spielen eine große Rolle.


Die Liste der heißen Transfer-Aktien:

15. Knasmüllner verlässt die Admira

Diese Bombe haben wir bereits platzen lassen. Es sieht tatsächlich so aus, als könnte Christoph Knasmüllner den Sprung zu Austria Wien oder ins Ausland wagen. Alle Details zu diesem Transfer gibt es HIER.

14. Rasner bleibt in der Bundesliga

Martin Rasner wagte im Sommer den Sprung von der Ersten Liga (Liefering) in die oberste Spielklasse. Bei Grödig zeigte der zentrale Mittelfeldspieler ein ums andere Mal auf und war einer der Gewinner der Salzburger. Es sollte sich ein Bundesliga-Team finden, das den gebürtigen Oberpullendorfer vom Untersberg loseist. Für die "Großen Vier" mag es vielleicht noch zu früh sein, für Vereine wie die Admira oder Ried wäre Rasner aber eine tolle Verstärkung. Grödig dürfte bei einer passenden Ablöse schwach werden, da Rasner nur noch bis 2017 unter Vertrag steht.

13. Friesenbichler geht erneut ins Ausland

Lange Zeit verbrachte der 21-jährige Stürmer im Ausland, ehe er im Sommer leihweise von Benfica Lissabon zur Austria wechselte. Doch es dürfte bei einem Kurz-Auftritt bleiben. FAK-Sportdirektor verriet beriets, die Kaufoption (beträgt LAOLA1-Informationen zufolge eine Million Euro) auf den Stürmer höchstwahrscheinlich nicht zu ziehen. Einen Wechsel innerhalb Österreichs kann man ausschließend, Friesenbichler gehört ab Sommer wieder Benfica. In Portugal wird der Ex-Admiraner aber wohl nicht bleiben, das neue Ziel dürfte Deutschland (2. Liga) sein.

12. Zwierschitz wechselt zur Austria

Der Admira wird im Sommer neben Christoph Schößwendter und vermutlich Christoph Knasmüllner ein weiterer Leitungsträger abhandenkommen. Stephan Zwierschitz deutete bereits an, seinen auslaufenden Vertrag bei den Südstädtern nicht verlängern zu wollen. Die Admira hofft noch, die Chancen auf eine Vertragsverlängerung scheinen aber äußert gering. Das wird die Austria auf den Plan rufen, die auf den Außenverteidigerpositionen Handlungsbedarf hat. Erste Gespräche sollen bereits geführt worden sein, aber auch ein Engagement des 25-Jährigen bei Sturm Graz oder in der 2. deutschen Liga scheinen möglich.

11. Ein Bundesliga-Team sichert sich Dieng

Selbst wenn der SKN St. Pölten den Aufstieg aus der Erste Liga nicht schaffen sollte, wird Cheikhou Dieng in der Bundesliga landen. Der 22-Jährige ist einer der auffälligsten Spieler der Liga und erzielte als Außenspieler in elf Einsätzen fünf Tore. Zwar sind die Niederösterreicher nicht gezwungen, den Senegalesen zu verkaufen - Steine wird man ihm bei einer entsprechenden Ablöse aber wohl nicht in den Weg legen. Die Frage ist nur, welches Team bereit ist, eine sechsstellige Stumme auf dem Tisch zu legen. Neo-Sturm-Sportvorstand Günter Kreissl hegt aber bekanntlich gute Kontakte in die Erste Liga...

10. Grünwald kehrt der Austria den Rücken

Alexander Grünwald wird wohl nicht über den Sommer hinaus am Verteilerkreis bleiben. Der 26-jährige Kärntner liebäugelt schon seit längerem mit einem Wechsel ins Ausland, im Sommer wird sich dieser Traum verwirklichen. Ein Transfer in die Türkei soll schon länger im Raum stehen, vielleicht klappt es ja diesmal mit dem Sprung in den Süden. Wenn nicht, findet sich bestimmt auch ein deutscher Zweitligist.

 

9. Djuricin verlässt RB Salzburg

Eigentlich kehrt Marco Djuricin nach seiner Leihe bei Brentford in der zweiten englischen Liga zu RB Salzburg zurück. Eigentlich. Denn in der Mozartstadt wird er trotz Vertrags bis 2018 nicht bleiben. Die "Bullen" werden aller Voraussicht nach einen hochkarätigen Angreifer verpflichten (mehr dazu auf Seite zwei), Jonatan Soriano ist ohnehin gesetzt. Der 23-Jährige wird sich mit der Rolle als Stürmer Nummer drei oder vier nicht zufriedengeben und das Weite suchen. Rapid Wien wäre gut beraten, sich um den zweifachen ÖFB-Teamspieler zu bemühen - die Frage ist, ob er das Gehaltsgefüge sprengt. Auch für Djuricin scheint die zweite deutsche Liga reizvoll.

8. Stangl auf die Insel

Stefan Stangl scheint nicht aufzuhalten zu sein. Ein Angebot zur Verlängerung seines 2017 auslaufenden Vertrags bei Rapid schlug er aus, die Insel lockt den 24-Jährigen. Brentford wollte ihn bereits letzten Sommer an Bord holen, nun wird Prödl-Klub Watford reges Interesse nachgesagt. Das einzige Fragezeichen ist Stangls Syndesmosebandriss, der ihn derzeit außer Gefecht setzt. Wir legen uns fest, dass er trotzdem den Sprung nach England wagt.

 

 >>> HIER GEHT ES ZU DEN PLÄTZEN 7 bis 1 <<<

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare