Update für OW-Map King's Row

Aufmacherbild Foto: © Blizzard Entertainment
 

Blizzard Entertainment gab nun bekannt, dass eine der ältesten Maps in Overwatch ein komplettes Rework bekommen hat.

Die Karte „King's Row“ in London war bereits in der Beta vorhanden und laut Angaben hat sich die Technik mit denen der Publisher diese vor gut zwei Jahren erstellt hat, erheblich verbessert.

Die neue Version der Map kann derzeit auf dem PTR-Server gespielt werden. Feedback ist bei Blizzard jeder Zeit erwünscht.

Die Änderungen umfassen wärmere Farben und eine bessere Sicht für die Spieler, was die Performance der Karte erheblich aufwerten soll. Wie es eben bei allen Änderungen der Fall ist, stoßen diese natürlich auf Gegenwind einiger Spieler. Diesen stört durch die neue Wärme und die bessere Sicht, dass der typische „London-Charme“ verloren geht. Ebenfalls wurden bereits Stimmen laut, dass auch Spiegelungen auf den nassen Straßen verloren gingen.

Blizzard hat sich bereits dazu geäußert und versichert, die Map weiter zu optimieren und an den Details zu arbeiten. Ob das vermisste Ambiente zurückkehren wird, ist fraglich, aber wir wissen ja, dass Blizzard sehr viel Wert auf die Meinung der Community legt. Was wirklich umgesetzt wird, bzw. ob das Update überhaupt auf den normalen Servern live gehen wird, steht derzeit noch in den Sternen. Die kommende Woche wird jedoch mehr Aufschluss bringen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare