leAD - Legacy of Adi Dassler

Aufmacherbild Foto: © leAD - legacy of Adi Dassler
 

Die Enkel von Adidas-Gründer Adi Dassler haben offiziell das Projekt leAD Sports-Accelerator (Legacy of Adi Dassler - Das Vermächtnis des Adi Dassler) angekündigt – ein Projekt, das die gesamte eSports-Szene hellhörig werden lässt.

Was ist leAD?

leAD richtet sich nicht direkt an die eSports-Welt, ist aber gerade für diese derzeit sehr interessant. Die Initiatoren bieten allen Bewerbern, im speziellen Start-Up Unternehmen in der Aufbauphase, bzw. innovative Ideen, die der Sportszene helfen sollen sich schneller an die moderne Entwicklung anzupassen. Aus all diesen Bewerbern werden dann die "Finalisten" ausgewählt, welche im Anschluss ein 12-wöchiges Business-Skill-Training und weitere Assistenz bei der Umsetzung der Ansätze erhalten werden.

Nach dieser Entwicklungsphase erhalten die Top 10, neben einem 25.000 EUR Direktinvestment, die Chance sich mit diversen Investoren und Sport-Unternehmen an einen Tisch zu setzen, um eventuelle Finanzierungen zu ermöglichen. Im Gegenzug erhält leAD 8% der Aktienanteile der akquirierten Unternehmen.

eSports wohl Favorit

In der offiziellen Aussendung von Horst Bente, Enkel des Gründers, kann man zwischen den Zeilen erkennen, dass hier definitiv Wert auf neue, im Optimalfall digitale Formate gesetzt wird:

"Unser Großvater Adi Dassler hat mit seiner Leidenschaft für Sport, Innovationsstärke und tiefster Überzeugung eine ganze Industrie geschaffen. Auch heute würde er seine Werte und Vorstellungen nicht nur mit seiner Familie, sondern ebenso mit jungen, passionierten Gründern teilen. Sich niemals mit gut zufrieden zu geben, ist nicht nur das Motto einer jeden Sportlegende, sondern einer der zentralen Werte, für die unser Großvater Adi Dassler stand. Mit seiner visionären Denkweise, seinen Innovationen und der Leidenschaft für den Sport, hat er bis heute Einfluss auf die Sportbranche. Wir wollen diese Werte an die nächste Generation weiterreichen."

Das Programm des leAD Sports Accelerators ist das erste in Deutschland, das Ideen aus und für den Sportbereich unterstützt: von Technologie über eSports, Active Lifestyle und Performance bis hin zu neuen Sportarten und weiteren Feldern. Das Programm richtet sich sowohl an Gründer in der Seed-Phase als auch an Startups, die bereits auf dem Markt und an Experten-Input wie Netzwerkzugang interessiert sind.

leAD Mentoren und Partner

Die Liste der Mentoren und Partnern wächst stetig. Experten aus der Sportbranche, Gründer, VC-Kapitalgeber, Business Angels sowie Marketing- und Medienexperten sind Teil von leAD: u. a. Jörg Rheinboldt, Vorstandsvorsitzender von Axel Springer Plug’n’Play und ehemaliger Geschäftsführer von eBay Deutschland; Raphael Brinkert, Mitgründer und Geschäftsführer von Jung von Matt/sports; Andrew White, Gründer von 5Oceans; Christine Thoma, Leiterin Strategie von ZEAL Investments; Björn Brüggemann, Leiter Sport & Athlete Marketing von Red Bull; Matteo Twerenbold, Leiter Marketing von Bogner; Olaf Meinking, Sportanwalt und Manager des Fußballtrainers Thomas Tuchel unterstützen das Programm.

Weitere Infos: www.leadsportsaccelerator.com

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare